Einzelnen Beitrag anzeigen
  #43  
Alt 29.06.2017, 23:01
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 268
Standard AW: Infektion mit einer MUTARS-Endoprothese

Ich auch mal wieder.

Hatte vor 4 1/2 Wochen meinen vierten Buchsenwechsel, aber es ist alles irgendwie "komisch".
Erst haben sie im Abstrich Streptokokken gefunden und außerdem wackelt die neue Buchse schon von Anfang an ein wenig. Hab irgendwie bissl Angst
Das Geknackse nach dem Wechsel hab ich auch, aber bin ich ja gewohnt
Mit den Bakterien mach ich mir erstmal keine Sorgen: kein warmes Knie, kein Fieber, nix. Entweder hab ich die schon längst gekillt oder die sind aufm Weg ins Labor in meine OP-Probe gelangt.
War auch superschnell fit: 6 Tage KH und sogar am OP-Tag mit Krücken aufs Klo gehumpelt.

Aber zum Buchsenwechsel:
Könnt ihr euch noch erinnern? Hat das bei euch mal direkt mit der neuen Laufbuchse schon gewackelt?
Kann die Halterung der Buchse oder ein Gewinde ausleiern (die neue Buchse sollte doch in sich fest sein)?
Ich hab übrigens ne Kotz-Prothese, also die vor Mutars. Hab sie ja auch schon 27 Jahre ... könnte langsam am Ende sein.

In 1 1/2 Wochen hab ich Nachkontrolle, da werd ich den Doc auch noch ausfragen.

Ansonsten ist bei aber alles so weit okay, Schmerzen werden weniger und ich lauf schon so gut, wie vor nem Jahr

Grüße an euch alle und besonders Stephan
Mit Zitat antworten