Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 05.07.2017, 00:33
moselaner76 moselaner76 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2017
Ort: An der schönen Mosel, Rheinland Pfalz
Beiträge: 9
Standard AW: von einer Weichteilraumforderung zum Hodenkrebs

Hallo, und sorry das ich erst jetzt wieder schreibe.
Danke für euer Daumendrücken.

Tag 1-5 stationär
Mann war das so anstrengend... ich musste natürlich die heißeste Woche des Jahres erwischen.
Die Tage gingen recht schnell vorbei, aber zu den 4l Infusionen auch noch mindestens 3l trinken hat sowas von auf die Blase geschlagen ... gefühlt alle halbe Stunde bin ich gerannt. Stuhlgang gab's dafür umso weniger.
Auch essenstechnisch gab es keine Probleme (naja ... abends gab es immer einen CB vom mäcces).

Tag 6-7 zuhause
Da war ich dann schon irre platt und hab fast durchgeschlafen, und leider auch zu wenig getrunken.

Tag 8 ambulant
Morgens ging es früh ins Krankenhaus, Blutabnahme ... und warten auf die Werte. Beim Versuch den Port anzustechen könnte der Doc zwar Flüssigkeit reinspritzen - aber kein Blut ziehen.... die NaCl-Spülung war ca. halb durch, da hab ich über Schmerzen im Hals geklagt und das mir schwarz vor Augen werde.
Die Port-Infusion wurde abgebrochen, Blutdruck war 80/65 ... bekam dann erstmal 500ml NaCl intravenös und etwas Traubenzucker.
Danach ging es mir wieder gut, und die Bleo-Gabe konnte laufen.
Nach dem Ende der ambulanten Chemo musste ich dann noch zum Ultraschall um herauszufinden was mit dem Port war.
Ergebnis: leichte Thrombose rechts .... jetzt muss ich einen Strumpf am Arm tragen und 2x täglich 80er Clexane spritzen (statt bis dahin 1x 40)

Tag 9-12 zuhause
Mir geht es gut, aber langweile mich.

Tag 13 zuhause
Muss zum Hausarzt, Krankmeldung verlängern, Labor machen lassen.
Der Tag war bis um 21:30 unspektakulär; mein Arzt ruft an, frägt ob es mir gut gehe... meine Leukos seien bei 1.1 - und ich müsse morgen ins Krankenhaus zum Labor.

Tag 14 zuhause/stationär
10:00 sind wir ins Krankenhaus zum Labor,
12:30 Leukos sind bei 1.1, die Ärztin lässt mich nach Hause weil mein Allgemeinzustand gut ist und ich keine Infektionsanzeichen habe.

Zuhause leg ich mich auf die Couch und kontrolliere alle 2h meine Temperatur

21:00 auf einmal, aus dem nichts hab ich 38.1 Temperatur und Kopfschmerzen
21:30 Notaufnahme, Leukos 1.1
22:30 stationäre Aufnahme, Antibiotika, Temperatur 37,6

Morgen ist Tag15 ... eigentlich der BLEO-Termin; wie hoch müssen die Leukos dafür mindestens sein???
Seit Beginn der Chemo versagt mein "Kleiner" den ehelichen Dienst ;-) ... wie war das bei euch?
__________________
TNM: pT2 L1 V1 M1b R0 klin. Stadium: IIIa

Geändert von moselaner76 (05.07.2017 um 06:59 Uhr)
Mit Zitat antworten