Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 05.07.2017, 19:31
Teje61 Teje61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2016
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 15
Standard AW: Scheidenstumpfrezidiv nach 5 Jahren!

Hallo Ilisweetie,
einen genauere Formel habe ich leider nicht, das Ganze ist ja inzwischen 13 Jahre her. Aus verschiedenen Gründen bin ich damals nicht ganz regelkonform operiert worden, u.a. war die Histologie eine postoperative Überraschung, eigentlich sollte es nur eine Myom-OP sein. Zur ZweitOP gab es unterschiedliche Meinungen, auf Grund von Komplikationen bei der ursprünglichen OP war die Tendenz: Verzicht auf ZweitOP und Bestrahlung. Mein jetziger Onkologe vertritt die Meinung: Hätte man damals auch die paraaortalen Lymphknoten mitbestrahlt wäre ich jetzt nicht in dieser Situation, 2004 wußte man es aber wohl nicht besser. Da ich ein sehr gelassener Mensch bin, trauere ich der Vergangenheit nicht nach, sondern nehme es so wie es kommt. Ich vertraue da ganz auf meinen Glauben und fühle mich dadurch sehr behütet, auch in dieser nicht einfachen Zeit.

Liebe Grüße,
Monika
Mit Zitat antworten