Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 19.07.2017, 11:52
P. S. P. S. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2015
Ort: Baden- Württemberg
Beiträge: 83
Standard AW: Fragen über Fragen

Zitat:
Zitat von JulesWinfield Beitrag anzeigen
Eine verlässliche Größe ist das allerdings auch nicht zu 100%, da die Hautschichten an unterschiedlichen Stellen des Körpers in der Dicke stark variieren können: Die Haut auf dem Fußrücken ist dünner als bspw. am Oberkörper. Daher dringt ein Melanom am Fußrücken eher in die Blutbahn ein als am Oberkörper und ist somit gefährlicher.

.
Kann man so nicht verallgemeinern. Da am Fuß weniger Lymphgefäße sind als z.B. am Oberkörper ist die Gefahr, dass es auf diesem Wege streut, geringer. Meines ist am Fußrücken, aber lt. allem, was ich gelesen habe, sind Melanome am Oberkörper und Kopf viel gefährlicher, so dass ich mir wenig Gedanken darüber mache.

@ Lena: Dir wird leider nichts anderes übrig bleiben, als zu warten. Erst wenn der Befund des Melanoms da ist, kann man entscheiden, wie es weitergeht (welche Staging-Untersuchungen, Entnahme des Wächterlymphknotens oder gleich mehrerer Lymphknoten, welche Behandlung .....).
Drücke dir die Daumen, dass der Befund doch nicht zu schlecht aussieht.
Mit Zitat antworten