Einzelnen Beitrag anzeigen
  #16  
Alt 19.07.2017, 22:54
Karma2012 Karma2012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 16
Standard AW: Scheidenstumpfrezidiv nach 5 Jahren!

Hallo zusammen,

konnte mich ne Weile nicht melden da ich durch einen Testmarathon gerannt bin. leider hat sich der PET-CT Befund bewahrheitet. Golfballgrosser Tumor am Scheidenstumpf, ein etwas kleinerer zwischen Blasenwand und Rektum und 3 kleine Knoten am Peritoneum. Wie es mit Lymphknoten aussieht weiss man jetzt noch nicht. Also dass welche befallen sind ist anzunehmen, aber wieviele und was das Staging ist, ist noch unklar. Ich werde am kommenden Dienstag operiert. Da glücklicherweise noch alles im Becken stattfindet und Organe bisher unauffällig aussehen wird nochmal probiert R0 zu operieren. Im Anschluss dazu bekomme ich eine HIPEC. Inwieweit dann nochmals Radiochemotherapie dazu kommt wird erst entschieden wenn man weiss, mit was für einem Grading man es zu tun hat.

Ich habe Gottvertrauen, dass alles gut ausgehen wird. Eine Garantie gibt es für nichts. Bei meiner Erstdiagnose hatte ich auch eine hohe Wahrscheinlichkeit geheilt zu sein. Mikrotumore haben mir dann einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Dennoch bin ich hoffnungsvoll aber auch nervös. Ich muss feststellen, dass bei Ersterkrankung die Ärzte sich fast überschlagen mit dem Anbieten von OP und Behandlungsmöglichkeiten etc. Das gleiche erlebt man mit einem Rezidiv nicht mehr.
Man blickt in ratlose Arztegesichter, da bei einem Rezidiv vieles experimentell stattfindet. Guidelines gibt es kaum. Und das verängstigt ungemein.

Ich habe einen Experten genannt bekommen. Ihn werde ich nach der OP konsultieren. Er ist wohl nach eine Koryphäe bei gynäkologischen Angelegenheiten.

Bitte drückt mir weiterhin die Daumen. Am Dienstag brauche ich jedes noch so kleines Gebet.

eure Karma

Geändert von gitti2002 (20.07.2017 um 00:37 Uhr)
Mit Zitat antworten