Einzelnen Beitrag anzeigen
  #52  
Alt 25.07.2017, 22:44
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 268
Standard AW: Infektion mit einer MUTARS-Endoprothese

Hallöchen z´samme!

Also ich war gestern im Krankenhaus und sie haben mein Bein geröntgt: die Prothesenteile sind alle gut verankert.
Leider wackelt es immernoch und daher muss man konstatieren: Das Oberschenkelteil ist ausgeschlagen (also ich nehme an der Doktor meinte, dass der Anschluss an die Buchse halt am Ende ist).

Ich werde jetzt also so lange weitermachen, wie´s geht und mir mal nen Termin in Münster ausmachen. Da muss ich dort mal fragen, ob das nächstes Mal noch zu retten ist. Sonst muss das Oberschenkelteil getauscht werden.
Ich hoffe echt, dass die Münsteraner das dann (in 1-5 Jahren) zerstörungsfrei rausbekommen, weil alles so schön fest sitzt

Eigentlich schon schade: da hat mein Körper alles wunderbar angenommen und nun ist das Prothesenteil ausgeleiert ...
Andererseits bekomme ich ja vielleicht die 30 Jahre noch voll und freue mich, dass es so viel länger als erwartet gehalten hat

Grüße an alle hier!
Sebastian
Mit Zitat antworten