Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 05.08.2017, 22:04
Käthie Käthie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2016
Beiträge: 7
Standard AW: ERFOLGSMELDUNG VIN III - Aldara

Hallo Elke,

es tut mir leid, dass du auch betroffen bist. :-(
Ich weiß jetzt nicht genau, wie ich dir helfen kann, weil du nichts konkret fragst. Ich versuchs aber trotzdem mal.

Also ich komme aus Österreich und bin in Wien in Behandlung. Also leider etwas weit für dich.
Zum Thema Aldara und Autoimmunerkrankung kann ich mir vorstellen, dass das eher nicht so gut ist, weil Aldara ja ein Immunmodulator ist, d.h. das Immunsystem wird quasi angeregt verstärkt zu arbeiten und ich kann mir vorstellen, dass das dann negativen Einfluss auf die Autoimmunkrankheit hat. (Neuer Schub oder verstärkte Reaktionen?)

Zur OP: ich hatte ja auch eine. Also ich bin ja nicht total gegen OP, das ist nach wie vor der "Goldstandard" bei der Behandlung. Ich weiß nicht, ob man mich in der Dysplasiesprechstunde nicht auch operiert hätte, weil meine "erste" Vin sah echt nicht gut aus. Ich bekam Aldara ja danach, weil in weiteren Biopsien dann immer noch VIN3 diagnostiziert wurde und hab mir damit dann die 2. OP erspart, wo sie "groß" schneiden wollten.

Ich weiß nicht wie ausgeprägt deine Veränderungen sind, aber ich habe aufgrund meiner OP keine Einschränkungen mehr. Man sieht auch nix. Ich hatte es am Scheideneingang und bekam 1x eine Biopsie wo sie gleich "mehr" rausgeschnitten haben, falls es böse ist (also das wurde auch genäht, war nicht nur so eine Stanze) + nochmal eine OP in Vollnarkose wo dann richtig geschnitten wurde.

Ich würde an deiner Stelle nach Aldara fragen und was sie dir dazu im Zusammenhang mit deiner Autoimmunerkrankung sagen. Wenn du bereits in einer Dysplasieambulanz bist, dann bist du denke ich schon gut aufgehoben. Ich rate nur ab, sowas wie ich eben anfangs, in einer normalen Gyn zu machen, wo sie sich eben nicht wirklich auskennen.
Eine 2. Meinung einholen kann auch nicht schaden. Wenn du bereits einen Befund hast, kriegst du ja möglicherweise woanders auch schnell einen Notfalltermin.

Zum Thema Pap 3d in der Vagina kann ich leider gar nicht sagen, aber Aldara wendet man ja nur äußerlich an, also da ist das keine Alternative, soweit ich weiß.

Was ich noch sagen kann: eine VIN3 ist definitiv kein Krebs, sondern eine Vorstufe und sie schneiden es weg, weil daraus Krebs werden kann. Eine VIN 3 = ein Carcinoma in situ und das heißt es ist ein Tumor (aber eben nicht bösartig, sondern lokal begrenzt (in situ) und nicht invasiv (also nicht bösartig, nicht streuend und somit nicht metastasierend). ABER es kann dazu kommen, wenn man die VIN unbehandelt lässt.
Ich finde das ganz wichtig, weil mich der Begriff "Karzinom" auch total fertig gemacht hat, ich habe denen nicht geglaubt, dass ich keinen Krebs habe, weil es doch Karzinom heißt. Das wesentliche ist aber "in situ" und das ist das positive daran. Aber es muß weg.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Frag bei deinem Arzt nochmal nach und wenn es zur OP kommt, dann wünsche ich dir alles Gute! Es ist nicht angenehm, aber auszuhalten und im Besten fall bist du das Zeug für immer los.

Ich drück dir die Daumen und wünsche dir alles Gute!

Lg
Käthie
Mit Zitat antworten