Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 06.08.2017, 15:57
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 265
Standard AW: Amputation, biologischen Rekonstruktion oder physeal distraction !!??

Hallo Suzan,

sollten eure Ärzte sich dazu nicht vorher genug Gedanken machen?
Wenn die Rekonstruktion mit zusätzlicher Bestrahlung nicht funktioniert, dann wird die doch keiner machen

Ich kann jetzt nur noch mal kurz zwei Geschichten hier anreißen:
Stephan hat es eher böse erwischt, mit seiner erhaltenden Operation, siehe z.B. hier
http://www.krebskompass.de/forum/showthread.php?t=64767
Bei mir dann im Gegenteil - ich hatte mehr Glück. Wir sind aber glaub alle so ziemlich zufrieden damit, überlebt zu haben
Man kann mit beiden Zuständen leben und auch weiter/wieder Sport machen.

Naja in kurz: es ist wichtig zu seiner Entscheidung zu stehen und Du solltest vielleicht am Ende NUR auf deinen Sohnemann hören.
Ich hab oft den Eindruck, dass einem in zweifelhaften Situationen das eigene Gefühl den richtigen Weg weist. Irgendwie nimmt man alles unbewusst wahr, zählt alle Fakten zusammen und "fühlt" dann, was richtig ist.

Im Prinzip kann man bei Krebs nichts "richtig" oder "falsch" machen - die Krankheit ist und bleibt ein Riesenarxxxloch und man weiß nicht, was da kommt.

Liebe Grüße,
Sebastian
Mit Zitat antworten