Einzelnen Beitrag anzeigen
  #15  
Alt 11.08.2017, 12:09
Ilisweetie Ilisweetie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 64
Standard AW: Fragen nach Diagnose Corpuskarzinom

Liebe Evi,
meine Mutter (EK) war in Scheidegg zur Reha, ihr hat es dort ganz gut gefallen u es hat auf jeden Fall Verbesderungen gebracht. Ich denke eine Reha bringt echt was, mir ging es vor meiner körperlich u psychisch ziemlich schlecht, danach war ich schon um einiges fitter, aber ich hatte auch die große Totalop mit Bauchschnitt. Ich denke du kannst erstmal ruhig an die OP rangehen, du musst dich natürlich schonen, aber das ist ja klar. Man kann auf Reha auch vom Kopf her abschalten, ich hatte erst Bedenken, wie es sein wird ständig von Kranken u Krebs umgeben zu sein- war aber ganz anders. Ich habe mich dort zum ersten Mal wieder "normal" gefühlt, meine Erkrankung war nichts besonderes, jeder hatte ja was, so ist der Krebs auch in vielen Gesprächen nur Nebensache. Einzig mit meinem Alter (33) war ich ein Exot, die meisten waren doch deutlich älter. Ein paar Gleichaltrige waren aber schon, wir sind seither auch eng befreundet u treffen uns regelmäßig.
Ich wünsche dir, dass alles gut verläuft u du deine Reha/AHB genießen kannst!
Mit Zitat antworten