Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 20.08.2017, 16:11
Heike34 Heike34 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2017
Beiträge: 7
Standard Brauche dringend Rat!!!

Hallöchen, lese ja schon seit einiger Zeit mit da ich vor 4 Jahren eine Konisation hatte.
Aber ich habe nach 4 Jahren ein sehr ungutes Gefühl.
Vorweg muss ich sagen das ich alle viertel Jahr zur Vorsorge muss, ich aber seit einem halben Jahr nicht mehr, da ja immer alle Abstriche ok waren.
Vorgestern war ich zur allgemeinen Vorsorge da und weil ich seit 4-5 Monaten total verrückte Reglblutungen habe.
Ich habe wehenartige Schmerzen und es fühlt sich wirklich so an dann habe ich festgestellt das ich immer wenn die Regel da ist Durchfall habe und Schmerzen in der linken Niere.
Schmerztabletten mussten immer mehr hoch dosiert werden weil nix mehr geholfen hat.
Nun hatte ich ihm das gestern erzählt und er war natürlich nicht begeistert das ich jetzt erst kam. Ich muss sagen ich vertraue diesem Professor (eigentlich), denn er war der einzige der damals u der normalen Bauchspiegelung eine Konisation veranlasst hat aufgrund der Symptome. Andere dachten es wären nur Verwachsungen.
Ok zurück zum eigentlichen Thema. Er begann mit der Tastuntersuchung und guckte schon ganz verdutzt zu seiner Schwester. Holte dann auch sofort den vaginal Ultraschall.
Dann kam für mich der Schock.....Ich habe 4-5 Polypen in der Gebärmutter und meine Gebärmutter ist so groß als wäre ich im 6.Monat schwanger. Die Schleimhaut ist viel zu hoch aufgebaute für den Zyklustag. Er fackelte nicht lange , entließ mich vom Stuhl und sagte zu der Schwester so schnell wie möglich. Ich soll morgen zum Blut abnehmen und am Mittwoch ist gleich die Ausschabung. Als ich ihn fragte ob ich mit Sorgen machen muss, sagte er können nur drei Sachen sein. Die Polypen konnte er ja so schon sehen, das macht ihm auch nicht zu viel Sorgen, sondern an sich die Gebärmutter. Dann sagte er könnte eine Hyperlasie sein oder KREBS. Ich bin ja froh das er so direkt ist, aber das war ein Schock. Und ich habe gelacht und ihn gefragt ob er das ernst meint? Bin erst 34.
Nun denn jetzt bin ich am überlegen ob ich die Ausschabung machen soll. Würde es nicht erst mal reichen erstmal was zu nehmen was eine Blutung aus löst? Und Polypen sind doch nicht schlimm so weit ich das erlesen konnte. Ich hatte schon so viele Op's was das gynäkologische betrifft, ich will einfach nicht noch mehr kaputt machen.
Er sagte das Endometrium sieht sehr unstrukturiert aus, aber ich habe vergessen zu fragen wie hoch sie nun war.
Er untersuchte dann auch sofort die Eierstöcke und sagte nur kein Tumor keine Zysten.
Hat er vielleicht schon was im Sinn das er so schnell handelt? Ich hab gerade einfach nur Angst und bin hin und her gerissen.
Was soll ich nun tun? Viele sagen das man mal eine zu hohe Schleimhaut hat das es kein Weltuntergang ist.
Ich brauche dringend Rat!!!
Ganz liebe Grüße Heike
Mit Zitat antworten