Einzelnen Beitrag anzeigen
  #213  
Alt 21.08.2017, 12:16
Honigbiene Honigbiene ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2017
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 4
Daumen hoch AW: Immuntherapie mit Nivolumab und Ipilimumab

Hallo,
nachdem ich im Juni berichtet hatte,dass die Nebenwirkungen bei mir erträglich waren, setzte bei mir Ende Juni/Juli eine Autoimmunreaktion ein und zwar eine Pneumonitis. Ich war 2mal in der Klinik, da zuerst eine Pseudobronchitis von den Pulmologen diagnostiziert wurde. Ich wurde dann mit Kortison behandelt, das bis Ende August "ausschleichen" soll. Die Therapie kann dann - Got sei Dank - im September mit Nivo weitergehen. Mir ging es sehr schlecht (Atemnot bei Anstrengungen, appetitlos , antriebslos etc.), seit der Kortisonbehandlung bin ich wieder fit, fast schon hyperaktiv. Hoffe, dass das nächste Staging Ende September positive Ergebnisse bringt.

Hallo Alex,
lieben Dank für deine guten Wünsche.
Wie sieht es bei dir aus? Hat die Studie schon angefangen? Ich wünsche dir jedenfalls vollen Erfolg dabei.

Olympia und Zuckkerbiieni,
freue mich für eure guten Ergebnisse und drücke die Daumen, dass es weiter so geht.

Gruß Inge
Mit Zitat antworten