Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 22.08.2017, 18:38
Teje61 Teje61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2016
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 12
Standard AW: Gebärmutterhalzkrebs Plattelephitelkarzinom Metastasen: Behandlung Carboplatin/Ta

Hallo Flor,
du bist leider auf einen Couchpotatoe getroffen. Mein einziger Sport ist schwimmen und das durfte ich während der Chemo nicht (Infektionsgefahr in Schwimmbädern). Bin immer, wenn es ging, spazieren gegangen. Heute würde ich sicher etwas aktiver sein, habe ordentlich Muskeln in der Zeit abgebaut.
Die Chemo hat bei mir immer 4-5 Stunden gedauert, mein Port hat aber auch immer rumgezickt. Zu Beginn war ich immer müde, das kommt von den Medikamenten gegen Übelkeit und Allergie. Habe dann halt geschlafen. Wenn ich dann wieder wach war, hatte ich immer Heißhunger und habe erstmal meine mitgebrachte Mahlzeit verdrückt.
Die Nebenwirkungen waren bei mir zwischen Tag 3 und Tag 6 am heftigsten, dann ging es wieder bergauf. Ab Tag 10 konnte ich so ziemlich alles wieder machen, der Appetit kam wieder, es dauerte aber immer etwas, bis der Geschmack wieder der "alte" war.

Wenn du sportlich bist, sind das gute Voraussetzungen, die Chemo gut zu überstehen. Und wenn dann mal ein schlimmer Tag ist......... es kommt ein neuer Tag und es geht wieder besser.

Liebe Grüße,
Monika
und lass dich verwöhnen von deinem Mann!
Mit Zitat antworten