Thema: Primärer HCC
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 11.09.2017, 15:59
tunn70 tunn70 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2017
Beiträge: 2
Standard Primärer HCC

Hallo,
ich bin neu hier. Bin aus Luxemburg. Ich bin 47j und habe am 26. Juli 2017 die Diagnose bekommen, daß ich eine chronische Hepatitis C, Leberzirrhose und einen primären HCC habe. Nach zahlreichen Untersuchungen wurde festgestellt, daß ich noch keine Metastasen habe. Ich habe 3 Tumore, 8cm (Seg. VII), 5cm (Seg. VIII-IV) und 0,8cm (Seg. IVb).
Somit liege ich außerhalb der Milan-, UCSF- und Up-to-seven-Kriterien. Also keine LTx möglich.
Nehme jetzt seit 2 Wochen NEXAVAR 2-0-2 (800mg). Mir wurde gesagt, daß nur noch SIRT für mich in Frage kommen würde. Habe seit der Diagnose mein Nahrung komplett umgestellt. Keine Kohlenhydrate, kein Zucker, natürlich auch kein Alkohol. Mittlerweile esse ich Nahrungsmittel, von denen ich vorher nicht mal wusste daß es sie gibt. Trinke viel Tee und Wasser und 3 mal täglich Zitronensaft und konzentriertes Vitamin C. Nehme ebenfalls natürliche Kapseln mit Omega 3, Kukurma, Leinöl, ...
Ich fange nächste Woche mit Vitamin C Injektionen an. Kennt sich einer damit aus ? Ich denke ebenfalls über D,L Methadon nach. Klammere mich an jeden Strohhalm der sich bietet. Habt ihr noch andere Ratschläge, um das Wachstum der Tumoren zu bremsen, vielleicht sogar zu verkleinern ? Hilft SIRT ?
Mein Onkologe meint, daß ich wahrscheinlich nie geheilt werde, aber man kann die Überlebenszeit verlängern. Laut BCLC, Clip, MELD, Okuda, Child-Pugh,....hat man in diesem Stadium nur noch 16-20 Monate. Abhängig davon, wie lange man sich in diesem Stadium befindet.
Freue mich über jede Antwort.
MfG
Antoine
Mit Zitat antworten