Einzelnen Beitrag anzeigen
  #54  
Alt 28.09.2017, 14:08
Benutzerbild von MortalKombat
MortalKombat MortalKombat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 114
Standard AW: Mir geht grad ...

ich finde es ganz schön schwierig, im voraus schon Dinge festzulegen.. das sag ich jetzt-- wo ich doch die erste Hälfte ( oder so) meines Lebens immer planen wollte / musste/ durfte.
Das geht jetzt nicht mehr.

ich habe mich daran gewöhnt, Schritt für Schritt gehen zu müssen. Weil eben zu viele Dinge am Wegesrand passieren können, die Entscheidungen beeinflussen.


Ich wünschte allerdings, ich hätte die Möglichkeit einer AHT. Das Vieh in Schach zu halten.....Die hab ich als triple negativ Betroffene aber nicht.

So muss ich nun einfach auf meine erfolgreiche ( weil Tumor schrumpft) Chemo und den sauberen Nodalstatus nebst Op und Betsrahlung vertrauen. Ob mir das nun gefällt oder nicht.

Ich hatte vor dem Krebs auch Wechseljahresbeschwerden.. War da mit knapp 47 (jetzt bin ich 50) schon recht früh dran. Schlafstörungen, Depressionen, Hitzeflüge.. keine gute Lebensqualität. Ich bekam Welln....a zur Substitution, was mir auch wirklich gut getan hat.

Als der Krebs kam, hab ich das Medikament natürlich abgesetzt. Wobei ich keine Hormonrezeptoren habe-- könnte es theoretisch also sogar weiternehmen... mach ich aber nicht. Wäre sowieso nur für circa 2-3 Jahre angedacht gewesen.

Und was soll ich sagen: die Hitzeflüge sind weg- ausser ich nehme in den 2 Tagen nach der großen Chemo - so wie gestern und heute- Kortison.
Schlafen war zeitweilig auch ein mega Drama, mit alle 1,5 Stunden aufwachen, zum Klo torkeln, trinken.. etc. Ist auch weg. Jetzt wach ich einmal pro nacht auf zum WC. damit kann ich wirklich leben.

Was ich damit sagen will: Es muss gar nicht so schlimm kommen mit Wechseljahresbeschwerden. Kopf hoch!
__________________
--It has begun--
Mit Zitat antworten