Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 28.09.2017, 17:42
Benutzerbild von deena3
deena3 deena3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 448
Standard AW: Masektomi oder Hormontherapie

Zitat:
Zitat von gilda2007 Beitrag anzeigen
Eine Mastektomie ist leider keine Alternative zu einer ANTI-Hormontherapie. Brustkrebs ist eine systemische Erkrankung. Wenn man das Brustdrüsengewebe entfernt, ist zwar die Gefahr wesentlich minimiert, dass ein neuer Tumor in der Brust entsteht. Das Entstehen von Metastasen in anderen Organen kann damit aber leider nicht verhindert werden.
Ich kann Gilda nur recht geben. Auch ich glaubte mich nach Mastektomie (hochgradig hormoneller Brustkrebs) auf der "sicheren Seite". Dem war aber nicht so. Nach 9 Jahren (davon 5 Jahre Antihormone) zeigten sich Knochenmetastasen. Mit diesen lebe ich jetzt 2 Jahre....
LG deena3
Mit Zitat antworten