Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 30.09.2017, 14:01
Lunaiko Lunaiko ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2017
Ort: Bocholt
Beiträge: 54
Standard AW: Aromatasehemmer Anastrozol-nach 9 Monaten Schwitzen

Also zunächst einmal finde ich die Aussage dieser Ärztin ohne konkrete Untersuchungsergebnisse absolut verantwortungslos.

Es kann verschiedene Gründe haben, weshalb man nachts schwitzt (Antidepressiva, Infekte, Diabetes, Alpträume...), allerdings leider auch eine evtl Krebserkrankung.

Die Wechseljahre hast du wahrscheinlich schon vor dem Anastrozol hinter dich gebracht. Dementsprechend würde ich eine ordentliche Diagnostik für sinnvoll halten.

Bis dahin kannst du vllt als Sofortmaßnahme über folgende Möglichkeiten nachdenken
- Genußmittel einschränken oder Verzicht darauf
- Stress vermeiden oder reduzieren
- Schlafen in eher kühler Umgebungstemperaturen
- keine Synthetikbettwäsch/Nachtwäsche, sondern Naturmaterialien

Lass dich nicht verrückt machen von der unqualifizierten Aussage dieser Ärztin und gehe den Ursachen ordentlich auf den Grund.
Mit Zitat antworten