Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 05.11.2017, 08:51
Toggi Toggi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2016
Beiträge: 8
Standard AW: Meine Geschichte, chromophobes Nierenzellkarzinom

Hallo Disco

Ich hab ebenfalls die "chromophobe Nierenkrebsvariante" ...

Auch ich kann Dir nur empfehlen, schnellstens eine genaue Abklärung dieser Raumforderung in der linken Nebenniere machen zu lassen.

Hast Du noch nicht mit Deinen Befunden den Hausarzt aufgesucht?
Bekommst Du nicht regelmässig bestimmte Blutwerte kontrolliert, seit Deiner Krebsdiagnose und OP?

Weil die Nebennieren (NN) hormonproduzierende Drüsen sind, gehören sie ins Fachgebiet Endokrinologie.
Urologen sind dafür nicht zuständig.
Mit dem Befund vom Notfall-CT inkl. MRT-Empfehlung müsste Dich der Hausarzt eigentlich zur endokrinologischen Diagnostik überweisen.

Eigentlich hätte doch aufgrund des neuen Befundes vor Deiner Entlassung noch das MRT erfolgen müssen oder wolltest Du erstmal "nur rasch weg von dort" und Dich nachher ambulant darum kümmern?
Ich denke, bei Deiner Vorgeschichte sollte es ja wohl nicht nochmal zum Aufschub von genauer Diagnostik kommen.

Wie Du selber schon bemerkt hast, geht es um Deine Gesundheit, Dein Leben und Du hast Familie ...

Nun wünsche ich allen erstmal einen schönen Sonntag und grüsse freundlich aus der Schweiz
Toggi

Geändert von gitti2002 (05.11.2017 um 18:54 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten