Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 29.12.2017, 00:55
Benutzerbild von Frank Emm aus Weh
Frank Emm aus Weh Frank Emm aus Weh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2016
Ort: Witten, NRW
Beiträge: 69
Standard AW: Alpencross mit E-MTB für Krebspatienten

hallo Daniel,

sorry für die sehr späte Antwort, aber ich war hier schon länger nicht mehr

Ich hatte mir eigentlich eine recht einfache, aber doch ziemlich abwechslungsreiche Strecke überlegt. Sehr gemischte Fahrbedingungen: kurze Straßenabschnitte und Fahrradwege, hauptsächlich aber Wanderwege und Singletrails S0, also so, dass sie wirklich jeder einigermaßen bewegliche Mensch (z.B. ein Wanderer wie du mit einem Hardtail und ohne allzu viel Übung gut bewältigen kann.
Tagesetappen von ca. 50-60km und 1.000 Höhenmeter, was reichlich Zeit für lange Pausen, Essen mit Ausruhen und abendliche Erholung ermöglicht. Reine Fahrzeit pro Tag ca. 3-4 Stunden. Sechs Tagesetappen mit Übernachtung im Hotel/Pension.
Start in Mittenwald (da gute Bahnanbindung)
Ziel am Gardasee (Peschiera di Garda, ebenfalls gute Bahnanbindung).
Viele Grüße, und hoffentlich erreicht dich meine verspätete Antwort!
Frank
__________________
Diagnose Kardia-Karzinom T3 N1 M0 - Juli 2015
Neoadjuvant Bestrahlung/Chemo - Sept bis Nov 2015
OP Magenhochzug - Dez 2015
1. Reha in Bad Neuenahr - Jan 2016
2. Reha in Bad Neuenahr - Feb 2017
seitdem geht's ....

meine eigenen Erfahrungen mit der Magenhochzug-OP,
dem Leben und Überleben des Kardia-Karzinoms und
Nützliches zum Umgang mit Magen- und Speiseröhrenkrebs findet ihr hier
Mit Zitat antworten