Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 15.01.2018, 09:33
senator223 senator223 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2016
Ort: Hanau
Beiträge: 13
Standard AW: Nach Kehlkopfkrebs-Bestrahlung Speiseröhrenverschluss durch Vernarbung

Hallo Wangi,

das mag sein, das es bei Dir gut gegangen ist, aber jeder Krankheitsverlauf ist verschieden. Ich habe genug Patienten im KH erlebt, die hatten nach Hautverpflanzungen riesige Probleme mit Wundheilungsstörungen.

Bei mir war der Tumor nur auf der rechten Seite des KK (supraglottisch T2). Min OA sagte die sauberste Lösung ist KK raus, Neck Dissection, 2 Zyklen Chemo (Cisplatin und 5FU) danach 35 Bestrahlungen. Mit der Speiseröhre hatte ich Gott sei Dank keine Probleme. Essen kann ich alles (bis auf faseriges Fleisch, Steak) das geht schlecht runter. Bis jetzt sind die jährlichen Panendo`s bisher ohne Befund. Sprechen geht nun auch ganz gut.
Das einzige was Probleme macht ist ein Lymphödem (unter dem Kinn). Das muss wahrscheinlich auf Lebenszeit mit manueller Lymphdrainage behandelt werden.

Alles Gute
Mit Zitat antworten