Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 05.02.2018, 09:11
Nicitzka Nicitzka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2017
Beiträge: 61
Standard AW: Wenn ich doch nur schlafen könnte...

Hallo Däumling,

es tut mir so leid, dass Du diese Zeit gerade ebenso durchleben musst!

Ja, ich glaube schlechter Schlaf ist da leider „normal“ und zu verständlich.
Gedankenkarussell und nicht zur Ruhe finden.

Diese WARUM Fragen bringen einen nicht zur Antwort und doch müssen sie gestellt werden, oft immer wieder.

Du hast ganz sicher alles erdenkliche getan, um deinen Papa zu begleiten- ganz ganz sicher!

Dass diese Gewissheit ins Herz geht, vielleicht braucht es dafür noch etwas Zeit. Mir geht es genauso. Ich denke auch oft WARUM habe ich nicht ...

Bei mir sind es andere Fragen, aber sie führen auch zu keiner Antwort.

Bei uns war die Trauerfeier auch erst 2,5 Wochen später. Das war gut so, da wir sehr viel selbst organisiert haben. Karten gestaltet, Sarg bemalt usw. haben.

Die Beisetzung steht uns noch bevor (Krematorium war erst letzte Woche).
Ich bin ebenso froh, wenn ich meiner Mama ein schönes Grab machen kann. Es gestalten kann.

Du schreibst von Dir. Was für eine Rolle spielen Deine Geschwister. Könnt ihr euch nicht etwas aufteilen? Ist das möglich?

Mir rollen die Tränen ständig plötzlich. Ich esse etwas und dann kommt nach und nach, was unwiederbringlich ist.

Viele Rezepte (meine Mutter hat wahnsinnig gut gekocht, ich kenne niemand der so gekocht hat!), Fragen, die ich heute stellen würde. Rückenstärkung, denn die gab es ja auch.

Ich vermisse sie auch oft so. Auch wenn es schwer war. Viele Jahre.
Und das macht es dazu so schlimm.

Viele Bekannte um mich rum, die fragen mich nicht mal, wie es mir geht.
Ich gehe ihnen aus dem Weg. Sie sind mir egal.
Dafür sind alte Freunde da und das tut sehr gut.

Ich sende Dir viele liebe Grüße und Kraft und Umsicht mit Dir selbst!
Nicizka
Mit Zitat antworten