Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 06.02.2018, 14:59
Däumling Däumling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2018
Beiträge: 66
Standard AW: Wenn ich doch nur schlafen könnte...

Liebe Clea,
ich danke dir für deine Zeilen.

Es ist nun erst 10 Tage her, ich weiß aber kaum noch, was ich die letzten 10 Tage gemacht habe. Es gibt viel um das ich mich nun kümmern muss.
Und um dabei nicht unterzugehen, mache ich jeden Tag eine sache, bzw ein Telefonat. Es ist noch soviel Ungewissheit da, da vieles nicht geregelt eerden konnte vorher. Aber er hat mir diese Aufgabe übertragen und er hat sich etwas dabei gedacht.
Manchmal sitze ich hier und frage ihn im stillen „ob das so ok ist“
Manchmal entschuldige ich mich dafür, dass ich mich gerade um nichts kümmern mag und lieber mit meiner Tochter spiele.

Meine Oma (seine Mutter) starb im dezember 2009.
Bis heute vermisse ich sie sehr.
Oma und Papa hatten kein sehr inniges Verhältnis, und doch war er die letzten Jahre oftmals traurig. Nun sind sie wieder zusammen und sprechen sich vielleicht aus um dann gemeinsam auf uns aufzupassen.

Ich war noch nie eine besonders gute Schläferin, doch im Moment ist das wirklich eine Katastrophe. Immer wenn ich kurz vorm einschlafen bin, schießt mir wieder was in den Kopf. Und dann grübel ich über die blödesten Sachen nach. Eine Lösung habe ich noch nicht.... aber wenn, dann sag ich Bescheid.

Jetzt gerade liege ich auf meinem Sofa und schaue aus dem Fenster.
Die Sonne scheint, der Himmel ist blau.
Aber ich mag nicht rausgehen.
__________________
Alles Liebe
Däumling
———————
Geliebter Papa 21.11.1956-26.01.2018
Mein tapferer Kämpfer, mein Held, mein Herz.
———————
Papa: SPRK Diagnose 09/17, OP 10/17, Bestrahlung ab 12/17, Rezidiv wuchert ins Bronchialsystem Ende Dez 17
Mit Zitat antworten