Einzelnen Beitrag anzeigen
  #158  
Alt 09.02.2018, 15:02
Hella Hella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2005
Beiträge: 35
Standard AW: Lk-Forum-User stellen sich vor

möchte mich hier auch kurz vorstellen.
Ich bin 63 Jahre alt, weiblich, und vor 13 Jahren wurde bei mir Kehlkopfkrebs festgestellt. Es folgte eine Teil-Resektion. Ein Jahr später dann Lymphknoten-Befall. Es folgte Neck dissection links komplett und rechts teilweise. Insgesamt waren 4 Lymphknoten befallen. Danach noch 36 Bestrahlungen und Chemo. Dann war lang, lang nichts mehr.
Im Dez. 2017 bei einer Kontrolle stellte man fest, daß sich das Gewebe verändert hat (irgendwelche weiße Flecken). Letzte Woche wurde ein MRT sowie ein PET-CT gemacht. Und dann wurde mir gesagt, daß ein großer Teil des linken Lungenflügels auf den Bildern "leuchtet" und auch die umliegenden Lymphknoten schon sehr groß sind und daß ich davon ausgehen kann, Lungenkrebs zu haben, möglicherweise auch noch Kehlkopf- und oder Speiseröhrenkrebs.
Nun warte ich auf einen OP-Termin zur Biopsie des Kehlkopfes, der Speiseröhre und der Lunge.
Und ich habe keine Ahnung was da alles auf mich zukommt und werde, wenn ich näheres weiß, wieder berichten.
liebe Grüße an Alle hier im Forum - Hella

Inzwischen liegt der Befund vor: großzelliges neuroendokrines Karzinom, cT4 cN2 cM0, Stadium IIIB

Geändert von Hella (18.03.2018 um 09:34 Uhr)
Mit Zitat antworten