Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 14.08.2018, 20:12
Tonwerk Tonwerk ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2014
Ort: Raum Frankfurt/Main
Beiträge: 24
Standard AW: Unglücklich über zugewiesene Klinik

Liebe Ranja,

das ist wirklich nicht schön - und ja, Widerspruch einlegen macht auf jeden Fall Sinn. Am besten gleich einen Termin bei deinem Arzt vereinbaren, damit das auch "medizinisch" begründet wird.

Es kann allerdings echt ein Problem sein, eine Reha am Meer zu machen. Ich habe damals den Antrag im August gestellt und der Termin war dann Mitte Januar, vorher war in Boltenhagen nichts frei. Daraufhin hat sich meine Krankenkasse eingeschaltet und siehe da, ich konnte Mitte November gehen, was der erstmögliche Zeitpunkt nach Bestrahlungsende war. Ich glaube, es lohnt sich, deine Wunschkliniken (Patientenbüro) einfach mal anzurufen und zu sagen, dass man ganz flexibel ist und auch gerne für jemanden einspringt, der kurzfristig die Reha absagen muß.

Ich freue mich für dich, dass du jetzt bei der Etappe "Reha" angekommen bist, denn das war für mich auch eine Art Belohnung und Kraftschöpfen nach der langen Therapie. Es hat mir sehr gut getan, es war eine
unbeschwerte Zeit in Boltenhagen und ich habe sogar noch zwei weitere Rehas bewilligt bekommen. Jedoch nie in der Klinik, die ich mir ausgesucht hatte ...

Alles Gute und viel Glück bei der Rehaklinik-Suche!

Ingrid
Mit Zitat antworten