Einzelnen Beitrag anzeigen
  #49  
Alt 10.09.2018, 13:59
monika.f monika.f ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 100
Standard AW: Nahrungsaufnahme nach Magenhochzug

Hallo Slowfox und Michael,

warum wurde oder wird bei Euch denn keine PEG-Sonde gelegt, damit die Flüssignahrung direkt in den Darm kommt? In einem US-amerikanischen Forum berichten die Leute, dass das dort Standard ist und auch Frank Emm aus Weh, der hier mitschreibt und eine Homepage hat, schreibt darüber:

http://www.magenkrebs-speiseroehrenk...hne-darmsonde/

Ich hatte beim Aufklärungsgespräch vor meiner OP danach gefragt, aber der Arzt war zu dem Thema sehr verhalten. Bis jetzt habe ich auch keine Zusatznahrung gebraucht, aber wenn es mal dazu kommen sollte, scheint mir das doch eine gute Alternative zu der Ernährung über den Port? (So viel Kalorien kriegt man damit doch nicht rein?)

Wie sieht das mit den Flüssigkeiten bei Euch aus? Ich hatte eine kurze Phase, da mochte ich auch nicht viel trinken, aber das hat sich bald gegeben.

Grüße,

Monika
Mit Zitat antworten