Einzelnen Beitrag anzeigen
  #52  
Alt 11.09.2018, 11:45
Benutzerbild von Slowfox
Slowfox Slowfox ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2018
Beiträge: 8
Standard AW: Nahrungsaufnahme nach Magenhochzug

Hallo Hibbi, und andere Leser
das ist bei der Chemo auch so. Schliesslich ist die Chemo ein Eingriff. Es können Geschmacksknospen angegriffen werden. Vielleicht hast du auch Bestrahlung, die wirkt sich auch noch Geschmack verändernd aus.
Bei mir waren 6 Wochen, "jeden" Werktag Bestrahlung angesagt und jeden Montag Chemo. ( 6-9 Stunden). Zum Rest brannte es beim Schlucken in der Speiseröhre.
Dann hatte ich 1 Monat Erholungszeit. Dann wurde ich (7 Stunden) operiert.
Nach weiteren 2 Monaten, mit Einlieferungen wegen Ernährungsmangel und Magenerweiterungen sollte ich die Reha antreten. Beim Ankommen an der Aufnahme, fiel ich einfach um. Ich mußte auf einmal so schnell atmen. Kein Schmerz, keine Angst, nichts. Bumms, weg war ich. Ich wurde dort auch wieder wach. Dann haben sie mich ins Behandlungszimmer gefahren. Ich sagte, das ich Scherzen in der Beinleiste habe, und sagte,.. es könne eine Trombose sein, was sich bestätigte. Ich wurde mit dem Notarztwagen und 2 Ärtzten in ein KH gefahren wo ich 1 Woche blieb. Nach einer Woche habe ich dann die Reha angetreten. Meine Hausärztin meinte später, es wäre viel zu früh gewesen. Ich fühlte mich, als hätte man mich aus der Intensivstation zur Reha gefahren. Die Reha war nichts.
Jetzt nach 1 1/2 Jahren merke ich, das es laaaangsam besser wird. Aber das Leben wird nie wieder so, wie es war.
Ein Bild von vor 4 Jahren. https://www.dropbox.com/s/lxfauuej88...0Chef.jpg?dl=0 Habe ich schon mal gesendet.

Heute bin ich um 9:45 Uhr aufgestanden. Esse 2 Scheiben Schwarzbrot. 1 mit Butter und Wurst und eins mit Krabbensalat und 1 Tasse Kaffee. Normal bin ich nach einer Scheibe satt. Aber ich zwinge mich, die zweite auch zu essen, um mein Gewicht zu halten. Danach bekomme ich eine Müdigkeit, die mich zwingt, eine halbe Stunde hinzulegen. Dann geht es wieder. Dann auf zu "kleinen" Taten. Heute wollen meine Frau und ich Sauerkraut machen. Mal sehen, ob der diesmal besser wird. Vor 2 Jahren war der total versalzen.

Ok, ich schau öfter hier rein. Laßt den Kopf nicht hängen. Es wird schon. Erfreut euch an der Natur. Sie hat viel zu Bieten. Denkt auch über Gott nach, der versprochen hat, unsere Probleme zu beseitigen.

LG Wolfgang
__________________
Immer weiter machen.
Mit Zitat antworten