Einzelnen Beitrag anzeigen
  #47  
Alt 15.11.2002, 19:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Interferon-Therapie

Lieber Sascha, lieber Christian,
der Tumor damals war 2,5 mm.
Ich habe die Schwellung des Lymphknotens selber bemerkt und als er dann innerhalb von 2 Wochen rapide gewachsen ist, bin ich operiert worden auf Grund meiner "Vorgeschichte".

Nächste Woche gehe ich nach Zürich und bewerbe mich für die Interferon-Pegasys-Studie. Drückt mir mal die Daumen, dass ich aktiv daran teilnehmen kann ich nicht nur als Vergleichsperson ohne Behandlung ausgelost (randomiert) werde.

Die Zelltherapie, die du Christian ansprichst, benötigt aber eigene Tumorzellen. Und mein Super-Tumor liegt schon in Formalin, ist also tot. Dies wäre eine Möglichkeit, falls ich (was ich absolut verhindern will) wieder eine Metastase bekomme. Dann werden meine Zellen genetisch verändert und wieder gespritzt. Ist aber auch alles noch in der Erprobung.

Hat jemand Erfahrung mit Iscobar (Misterl-Therapie) ?

Danke für die lieben Wünsche.
Ich werde kämpfen bis zum letzten und habe durch meine Familie, Freunde, Arbeitskollegen sehr viel Unterstützung.

Liebe Grüsse
Pelle
Mit Zitat antworten