Einzelnen Beitrag anzeigen
  #25  
Alt 29.03.2007, 18:02
bailey13 bailey13 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2007
Ort: Ratingen
Beiträge: 158
Standard AW: Narbenbehandlung

Hallo Himmelblau,

komme gerade vom Krankenhaus! TOTALREMISSION! Ich freu mich total! CT ist absolut einwandfrei, keine Tumorreste mehr, keine Wasserbildung, keine vergrösserten Lymphknoten etc. Die Ärzte waren begeistert (ich auch). Mein Tumormarkerwert lag bei 8 (in der Reha lag er bei 12 und ich hatte mich ja schon wieder etwas verrückt gemacht). Also bin ich momentan krebsfrei und gesund! *freu* Hoffe sehr, das das auch so bleibt, aber jeder kennt ja die hohe Rückfallrate...seufz... Ich mache jetzt bei so einer Nachsorge Studie mit. Mit dem Impfstoff Abagovomab. Soll eine Abwehrreaktion des Körpers gegen Eierstockkrebszellen bewirken. 2/3 Drittel der TEilnehmer bekommen diesen Wirkstoff, das andere Drittel nur ein placebo. Muss jetzt erst alle 2 Wochen zum spritzen, dann alle 4 Wochen und alle 3 Monate wird CT gemacht (obwohl ich das ja hasse, da es beim letzten mal doch weh tat als die das Kontrastmittel in die Vene gespritzt haben, aber nun ja).

Mir geht es körperlich sehr gut, seelisch eigentlich auch. Habe zwar auch mal einen depressiven Tag, aber ich sehe das genauso wie du. Ich geniesse momentan das Leben viel mehr, da man nie genau weiss wie lange man noch Zeit dafür hat. Man lebt intensiver irgendwie. Bin gerade schon glücklich darüber das die Wimpern und Haare so langsam wieder kommen. Mir ging es aber auch während der Chemo ziemlich gut, da ich so gut wie keine Nebenwirkungen hatte.

Habe ich erzählt das ich Samstag wieder mit joggen angefangen habe? Bin während der Krankheit zwar auch fast täglich geritten, aber joggen war ich glaube ich bestimmt 10 Monate nicht mehr und ich habe dann am Samstag direkt 45 Min. am Stück durchgehalten ohne Schrittpause (stolz)! Hah! Der dämliche Krebs soll sich vor mir in Acht nehmen, so!

Hoffe dir gehts auch gut und lieben Gruss,
bailey
Mit Zitat antworten