Einzelnen Beitrag anzeigen
  #43  
Alt 16.05.2007, 12:19
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.225
Lächeln AW: Narbenbehandlung

Hallo bailey,

stimmt! Mein Prof. hat mir bei Entlassung nach der OP auch gesagt, daß es ein höheres Risiko für Brustkrebs gibt und auch vielleicht für Darmkrebs. Wir sollen uns aber nicht verrückt machen, allerdings ist regelmäßig eine Mammographie angesagt. Mein Gyn meint, alle 2 Jahre Mammo und in den Jahren dazwischen Brustultraschall, weil er sich nicht nur auf die Mammo verlassen will, vor allem, wenn man nicht gerade eine große Brust hat.

Übrigens habe ich auch mit Hitzewallungen zu tun, manchmal ist es wochenland fast weg, dann kommt es wieder, manchmal mehrmals am Tag oder auch in der Nacht, manchmal nur ein- oder zweimal. Ich nehme keine Hormone, weil ich vor der OP schon in den Wechseljahren war. Komme gut zurecht.
Allerdings hat mir der Onkologe gesagt, daß Hitzewallungen auch noch eine Folge der Chemo sein können und nicht unbedingt mit den Hormonen zusammenhängen. Ich hatte genauso viele "Frier-Anfälle", als es noch kälter draußen war, vor allem abends. Die sind im Moment weg, kamen aber von der Chemo.

Meine Narbe sieht eigentlich ganz gut aus, ist auch schon schön hell geworden. Nur unter dem Bauchnabel bis zum Schambein ist sie ein bißchen knubbelig, weil ich ja auch ein bißchen Bauch habe und es einen "Knick" gibt. Aber ich ziehe sowieso keine Bikinis an, habe ich schon ewig nicht mehr getragen wegen meinem Bauch

Ich wünsche alles Gute für Narbenbehandlung und Sauna und Joggen und was ihr alles so macht.

Liebe Grüße
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten