Einzelnen Beitrag anzeigen
  #23  
Alt 02.02.2008, 21:47
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 938
Lächeln AW: Buchtipps zum Thema Lungenkrebs

Hörspiel, Theaterstück und Hörbuch rund um das Thema Tabakpräventation bei Jugendlichen

Publikationen der Nichtraucherkids

HÖRSPIEL
°°°°°°°°°°

Titel: Lara, oder warum rauche ich? - Hörspiel
Untertitel: Ein Hörspiel über das Rauchen
Autorin: Karin Stritzelberger
Verlag : Schweitzerhaus Verlag , März 2006
ISBN : 978-3-939475-02-6 , Jewelcase,
Einband : Jewelcase mit Booklet, Audio-CD
Preisinfo : 14,95 Eur[D] / 15,10 Eur[A] / SFr. 29.90

Erhältlich im Buchhandel
verwandte Themen : Raucher , Nichtraucher, Hörspiel, Tabak, Nichtraucherkids, Zigarette

Verlagstext:
Der Vater von Sabine stirbt an Lungenkrebs. Bei seiner Beerdigung versprechen sich Sabine und ihre Freundin Lara, nie im Leben zu rauchen.
Sechs Jahre später verliebt sich Lara in einen Jungen, der sie zu ihrer ersten Zigarette verführt. Sie ist glücklich und genießt das neue Leben in vollen Zügen. Die erste Zigarette ist für sie zum Einstieg geworden in die Sucht. Auch Alkohol trinkt sie oft viel zuviel. 1 1/2 Jahre später, nachdem sie monatelang morgens schreckliche Hustenanfälle hatte, erfährt sie vom Arzt, dass sie einen Tumor hat, der entfernt werden muss. Sie versteht, dass das alles wegen dem Rauchen passiert ist und bemüht sich darum, aufzuhören.
Das Hörspiel zeigt die Handlung einer typischen pubertären Jugendlichen.

Zur Entstehung des Hörspiels:
Dieses Hörspiel soll uns allen helfen, dem Raucherleben ade zu sagen. Es gibt uns Argumente an die Hand, die es uns erleichtern, mit dem Rauchen aufzuhören. Und zwar nicht als Leidender, der alle Raucher mit Neid betrachtet, sondern als Sieger, der die Raucher mitleidsvoll anlächelt und bei sich denkt: "Ach der Arme raucht immer noch. Ich habe es geschafft, weil ich die richtigen Argumente und Hilfe hat. Hilfe von meinen Freunden"
In der Gemeinschaft ist alles leichter.

Als mein zweitältester Sohn anfing zu rauchen, habe ich mit dem Rauchen aufgehört. Wie kann ich einem Teenager vermitteln, dass Rauchen schädlich ist, wenn ich selbst rauche.
So ist "Lara" entstanden, ein Hörspiel über das Leben, den Tod und die Sucht. Lara und ihre Freunde werden Euch bei der Reise durch dieses Hörspiel begleiten.
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°
THEATERSTÜCK ZUM THEMA RAUCHERENTWÖHNUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Lara, oder warum rauche ich? - Theaterstück
Untertitel: Ein Theaterstück über das Rauchen
Autorin: Karin Stritzelberger
Verlag : Schweitzerhaus Verlag , März 2006
ISBN : 978-3-939475-01-9 , Paperback, 82 Seiten, 11 schwarzweisse Fotos

Preisinfo : 10,00 Eur[D] / 10,30 Eur[A] /Sfr. 17.--

Das Schultheaterstück für Schüler ab der 5.Klasse

Handlung siehe oben
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°°

HÖRBUCH (Fortsetzung des oben vorgestellten Hörspiels)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


Titel: Nichtraucherkids - Das Hörbuch
Untertitel: Tipps und Tricks zum rauchfreien Leben, ohne zuzunehmenmit Ernährungs- und Bewegungstipps.Zielereichungsstrategien, Nutzung körpereigener Glücklichmacher, Stärkung des Selbstbewusstseins,Ein Kapitel für die Eltern. Autosuggestions Texte
Autorin: Karin Stritzelberger
Verlag : Schweitzerhaus Verlag , September 2006
ISBN : 978-3-939475-04-0

Preisinfo ca: : 18,50 Eur[D] / 19,10 Eur[A] / SFr. 30.-

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext und weitere Infos:
Lara ist mittlerweile achtzehn Jahre alt und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendlichen beim Rauchstopp zu helfen.
In diesem Buch erzählt sie, warum sie süchtig wurde und wie sie es geschafft hat, von der Kippe wegzukommen.
Sie gibt dir wertvolle Tipps und Tricks, damit du auf die Zigarette verzichten kannst, dass es dir sogar ganz leicht fällt. Eine wirklich einfache Methode, ohne zuzunehmen, mit Ernährungstipps für schlanke Nichtraucher. Außerdem stellt sie einen Ernährungs- und Bewegungsfahrplan zusammen und erklärt in kurzen Abschnitten, wie die einzelnen körpereigenen "Drogen" nutzbar gemacht werden können.
Beigefügt ist eine CD mit zwei Autosuggestionen:
Suggestion 1: rauchfrei leben und gleichzeitig schlanker werden
Suggestion 2: rauchfrei leben und schlank bleiben.
Und natürlich ein Kapitel für die Erwachsenen.
Eine lehrreiche, heitere und unterhaltsame Lektüre für Jung und Alt.
Ziel ist es, den Suchtmittelkonsum möglichst zu verhindern oder zeitlich soweit wie möglich hinauszuschieben.
Werden Suchtmittel konsumiert, gilt es, den Schaden zu begrenzen, Suchtgefährdung zu erkennen und Abhängigkeit zu vermeiden.
Bei einer Abhängigkeit muss es gerade bei Jugendlichen Ziel sein, den Weg in weitere Phasen der Sucht zu stoppen und so früh wie möglich einzugreifen, um eine weitere Verelendung zu verhindern.
Da sich die Zahlen ständig ändern, werde ich hier keine prozentualen Angaben machen. Nachgesehen werden können sie auf der Seite des Deutschen Krebsforschungszentrums, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, bei Ginko, den Krankenkassen und vielen anderen Institutionen und natürlich können Sie sich umfassend auf der Webseite www.nichtraucherkids.de informieren.
Du rauchst, willst aber aufhören.
Du bist Nichtraucher, liebäugelst aber damit, anzufangen
Du rauchst nicht, hast aber einen starken Raucher als Freund und willst, er möge das Rauchen einstellen.
Du hast geraucht, möchtest eventuell wieder damit anfangen.
Deine Eltern wünschen sich, dass du das Rauchen aufhörst oder zumindest über den Ausstieg nachdenkst.

Besser, du fängst gar nicht erst an, zu rauchen.

Hätte die Natur vorgesehen, dass wir rauchen, wären wir mit Filter und Schornstein ausgestattet worden.

Lasst uns den Nikotinteufel einsperren!Im Bundesdurchschnitt hören immer mehr Erwachsene Menschen auf zu rauchen, im Gegenzug dazu werden die jugendlichen Raucher immer jünger und es werden mehr. Bereits im zarten Alter von 10 Jahren sieht man sie in Grüppchen stehen und sie halten sich an der Kippe fest. Und es sind in der Hauptsache die Mädchen, die verstärkt zur Zigarette greifen.
Suchtmittel erfüllen in der Phase der Jugend verschiedene Funktionen.
Jugend bedeutet Umbruch, Entwicklung und zahlreiche Anpassungsleistungen.
Die Gruppe der Gleichaltrigen gewinnt an Bedeutung.
Vom Probierverhalten bis zur Abhängigkeit sind in einer Clique zu finden.
Weil Suchtmittel ganz unterschiedliche Funktionen in dieser Entwicklungsphase haben können, müssen auch die Strategien der Prävention und der Hilfe entsprechend angepasst und abgestuft sein.
Ziel:
Ziel ist es, den Suchtmittelkonsum möglichst zu verhindern oder zeitlich soweit wie möglich hinauszuschieben.
Werden Suchtmittel konsumiert, gilt es, den Schaden zu begrenzen, Suchtgefährdung zu erkennen und Abhängigkeit zu vermeiden.
Bei einer Abhängigkeit muss es gerade bei Jugendlichen Ziel sein, den Weg in weitere Phasen der Sucht zu stoppen und so früh wie möglich einzugreifen, um eine weitere Verelendung zu verhindern.
Da sich die Zahlen ständig ändern, werde ich hier keine prozentualen Angaben machen. Nachgesehen werden können sie auf der Seite des Deutschen Krebsforschungszentrums, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, bei Ginko, den Krankenkassen und vielen anderen Institutionen und natürlich können Sie sich umfassend auf der Webseite www.nichtraucherkids.de informieren.
http://www.buchhandel.de/WebApi1/Get...02&mmoType=JPG
http://www.buchhandel.de/WebApi1/Get...15&mmoType=JPG

weitere Infos zu den Publikationen und weiterem wissenswertem rund um das Thema Tabakkonsum:
http://www.nichtraucherkids.de/
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)

Geändert von Ladina (24.04.2012 um 17:12 Uhr)