Einzelnen Beitrag anzeigen
  #24  
Alt 30.07.2009, 17:44
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.461
Standard AW: Pressenews ÄZ, Journalonko etc. Sammelthread

Zu wenig Magensäurebildung führt zu Osteoporose

Nur Calciumgluconat ist resorbierbar,
nicht Calciumcarbonat

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben nachgewiesen, dass eine gestörte Magensäurebildung, wie sie unter anderem auch durch Protonenpumpenhemmer erreicht wird, zu Osteoporose, also einem Verlust der Knochendichte, und zu Knochenbrüchen führt. Die Einnahme von Calciumglukonat kann Osteoporose verhindern. Die Autoren konnten nachweisen, dass bei einem krankhaft erhöhten PH-Wert des Magens, also einer verminderten Magensäurebildung, die Calciumaufnahme aus der Nahrung gestört ist. Die Konsequenz ist, dass sich eine Osteoporose entwickelt.

Quelle: http://www.journalonko.de/newsview.php?id=3463
__________________
Jutta
_________________________________________




Mit Zitat antworten