Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 28.02.2010, 22:37
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 937
Standard AW: Bücher über Brustkrebs und Homepages von Betroffenen

Erfahrungsberichte
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
+++++++++++++++++++++++++++++++

Titel: ...und flüstere mir vom Leben
Untertitel: Wie ich den Krebs überwand
Autorin: Annette Rexrodt von Fircks
Verlag : Ullstein Taschenbuch Verlag, 2001
ISBN : 978-3548363424 , Paperback, 207 Seiten

Preisinfo : 7,50 Eur[D] / 7,80 Eur[A] / 14,00 sFr

verwandte Themen : Krebs
Lebenshilfe
Persönlichkeitsentwicklung

Vergriffen im Buchhandel, bei amazon aber bestimmt erhältlich

Verlagstext zum Buch:
Die Autorin war 35 und Mutter von drei kleinen Kindern, als sie die Diagnose Brustkrebs erhielt. Sie verlor beide Brüste und man gab ihr nicht mehr viel Zeit zu leben. Doch sie kämpfte, verschlang Bücher über Atemtherapie und Positives Denken. Sie baute sich Bilder auf, die selbst Chemotherapie und Bestrahlung zu Freunden machten,die den Krebs besiegen können. Heute geht es ihr gut.

Anmerkung von Ladina:
Ein wunderbares Buch voller lebendiger Hoffnung!



________________________________


Audio-CD
°°°°°°°°°°
Titel: "...und flüstere mir vom Leben"
Autorin: Annette Rexrodt von Fircks
Verlag : Breuer & Wardin , August 2005
ISBN : 978-3-937864-75-4 , Audio-CD, Jewelcase
Einband : Audio-CD, Jewelcase

Preisinfo : 19,80 Eur[D] UVP / 20,00 Eur[A] UVP / CHF 37.00
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Die Audio-CDs sind im Buchhandel noch erhältlich

Verlagstext zur CD:
Schon an den Gesichtern der Ärzte und Pfleger nach der ersten Kernspintomografie erkennt Annette Rexrodt von Fircks den Ernst der Lage. Es folgen zwei Operationen bei denen sie beide Brüste verliert. Ihre Aussichten sind schlecht - kaum jemand gibt ihr eine Chance, mehr als drei Monate zu überleben, denn der Krebs hat bereits gestreut. Für die junge Frau bricht eine Welt zusammen.

Verzweifelt wendet sie sich nach dieser erschütternden Diagnose an eine Psychologin. Diese gibt ihr den schlichten Satz "Entscheiden Sie sich für das Leben", mit auf den Weg. Statt Blumen lässt Annette Rexrodt von Fircks sich von Familie und Freunden Berge von Büchern in die Klinik bringen. Sie liest medizinische Werke und Biografien, psychologische und Ernährungsratgeber, Anleitungen zu Atemtechniken und Meditation. Die durch das Lesen gewonnenen Erkenntnisse und Einsichten helfen ihr, sich mit viel Durchhaltevermögen ein Konzept für das Leben zu erstellen, um sich selbst zu stärken und die Krankheit zu schwächen.
____________________________


Das 2. Buch von Annette Rexrodt von Fircks:

ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
+++++++++++++++++++++++++++++++

Titel: ...und tanze durch die Tränen
Untertitel: Auf dem Weg zur Heilung
Autorin: Annette Rexrodt von Fircks
Verlag: Ullstein, 2002
ISBN ISBN: 978-3-548-36374-5, Broschiert, 288 Seiten

Preisinfo : 7,95 Eur[D] / 8,20 Eur[A] / 14,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Verlagstext zum Buch:
Sie hatte Operationen, Chemotherapie und Bestrahlung gut überstanden. Sie war kämpferisch und optimistisch. Und immer wieder gab es neue Komplikationen, ein kleiner operativer Eingriff zog Höllenqualen nach sich. Die allgegenwärtige Überbelastung des Krankenhauspersonals wurde für sie beinahe zum Todesurteil.
In Verantwortung für ihr Leben und das Glück ihrer Kinder blieb sie stark und entwickelte ihre eigenen Methoden der Heilung. Allen Prognosen zum Trotz lebt Annette Rexrodt von Fircks und ist glücklicher als je zuvor.

Anmerkung von Ladina:
Auch dieses Buch kann ich allen Betroffenen sehr empfehlen. Empfohlen auch von der Deutschen Krebshilfe e.V., Bonn

Auch erhältlich als Hörbuch;

Titel: "...und tanze durch die Tränen"
Autorin: Annette Rexrodt von Fircks
Verlag : Breuer & Wardin , Juni 2005
ISBN : 978-3-937864-76-1, Audio.CD, Jewelcase

Preisinfo : 19,80 Eur[D] UVP / 20,00 Eur[A] UVP / CHF 37.00
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Verlagstext zur Audio-CD
Zwei Jahre nach der Krebserkrankung hebt der dringende Verdacht auf Knochenmetastasen erneut das Leben von Annette Rexrodt von Fircks und das ihrer Familie aus den Angeln. Sie überlebt acht Operationen und verbringt ein Jahr in Kliniken. Schock, Wut und Verzweiflung wechseln sich bei ihr ab. Annette Rexrodt von Fircks muss während ihrer Krankheit immer wieder feststellen, dass es im Leben keine grundlegende Gerechtigkeit gibt. Mit bewundernswerter Geduld setzt sie sich mit all den Problemen ihrer lebensbedrohlichen Situation auseinander, sucht immer wieder nach neuen Strategien und Lösungen auf dem Weg gesund zu werden... und schafft es schließlich.



_______________________________


Das 3.Buch von Annette Rexrodt von Fircks

ERFAHRUNGEN EINER BK-BETROFFENEN
**********************************

Titel: Ich brauche euch zum Leben
Untertitel: Krebs - wie Familie und Freunde helfen können
Autorin: Annette Rexrodt von Fircks
Verlag : Rowohlt Taschenbuch , Oktober 2004
ISBN : 978-3-499-61663-1, Kartoniert, 240 Seiten

Preisinfo : 8,90 Eur[D] / 9,10 Eur[A] / 16,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel oder via

http://www.rexrodtvonfircks.de/ weitere Infos auf der HP der Autorin

Verlagstext:
Insgesamt leben ungefähr fünf Millionen krebskranke Menschen in Deutschland. Jedes Jahr erkranken 360 000 neu. Das bedeutet, dass alle anderthalb Minuten ein Mensch die Diagnose Krebs erfährt. Berücksichtigt man die Familie und Freunde der Erkrankten, so sind Abermillionen Menschen betroffen. "Krebs geht uns alle an", so Annette Rexrodt von Fircks.

Auf ihren Lesungen und Vorträgen ist Annette Rexrodt von Fircks nicht nur Krebspatienten, sondern mindestens ebenso vielen Angehörigen und Freunden von Erkrankten unter ihren Zuhörern begegnet. In den Gesprächen mit ihnen entstand bei ihr der Eindruck, dass sie oftmals fast noch verzweifelter sind als die Betroffenen selbst. Hoffnungslosigkeit und Hilflosigkeit kommen in ihren wiederkehrenden Äußerungen zum Ausdruck: Wie kann ich bloß helfen? Man hat das Gefühl völlig nutzlos zu sein.
Ich habe wahnsinnige Angst, einen geliebten Menschen zu verlieren.

In ihrem neuen Buch erzählt Annette Rexrodt von Fircks anhand ihrer eigenen Erfahrungen und der Begegnungen mit Krebskranken und deren Angehörigen einfühlsam, klug und voller Verständnis, was wir tun können, um einander in einer solch extrem belastenden Situation zu tragen. Die Autorin berichtet davon, wie es sie mit Hilfe ihrer Familie und ihrer Freundin Carmen geschafft hat, mit dem Krebs zu leben. Der Weg dahin war nicht geradlinig, sondern voller Einsamkeit, Missverständnisse und gegenseitiger Überforderung - aber auch voller Liebe und dem stetigen Bemühen, einander zu verstehen. Viele Dinge müssen auf dem Weg gelernt werden, vor allem: miteinander zu reden. Wünsche, Bedürfnisse, Ängste und Sorgen sollen formuliert, Grenzen und Entscheidungen respektiert werden - auf beiden Seiten, sowohl von dem Erkrankten als auch von seinen Angehörigen. Es galt, für ihre Familie, mit ihrer Freundin ein Team zu bilden und eine wohldurchdachte Strategie zu entwickeln, um einerseits den Heilungsprozess zu stärken und andererseits das Leben jedes einzelnen zu erleichtern. Annette Rexrodt von Fircks: "Als Betroffene brauchte ich das Gefühl: Wie auch immer ich mich entscheiden werde, Freunde und Familie stehen zu mir. Ich bekomme Raum für Stille und ehrliche Gespräche, die mir die Hoffnung lassen für den kommenden Augenblick, der auch das Morgen mitbestimmt."

Patentrezepte für die "richtige" Bewältigung einer solchen Krise gibt es nicht, dazu sind die Menschen und Situationen zu verschieden, aber es gibt "gute" Wege - welche das sein können beschreibt die Autorin in diesem wichtigen Buch.

Anmerkung von Ladina:
Und auch das 3.Buch von Annette Rexrodt von Fircks überzeugt mich ganz und gar, spricht mich an und spricht mir aus dem Herzen, ist eine Fundgrube von hilfreichen Ideen und wird gewiss auch Angehörigen eine wichtige Unterstützung sein.



_________________________________



ERLEBNISBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Brustkrebs... und trotzdem lächeln
Autorin: Monika Boje
Verlag : Marco Neumann, Mai 2008
ISBN : 978-3-9811814-5-6, Paperback, 64 Seiten, 3 farbige Abbildungen

Preisinfo : 9,95 Eur[D] / 10,30 Eur[A] /CHF 15.50
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

verwandte Themen : Brustkrebs , Chemotherapie, Krebs, Heilung, Lebenshilfe

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Die Diagnose Krebs wird häufig noch immer als gleichbedeutend mit einem Todesurteil aufgenommen. So empfand es in den ersten Tagen auch Monika Boje. Doch dann begann sie, sich mit der Krankheit auseinanderzusetzen.

Sowohl die Frage nach ihrem bisherigen Leben, als auch die Beschäftigung mit dem eigenen Tod ließen neue Kräfte wachsen. Heute hat sich ihr Leben verändert und sie sagt selbst: Der Krebs war das Beste, was mir passieren konnte



_________________________________


ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Savoir vivre
Untertitel: Die Kunst zu leben
Autorin: Jil Waldorf
Verlag : Wagner Verlag , Februar 2008
ISBN : 978-3-86683-246-6 , Paperback, 194 Seiten

Preisinfo : 12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A] /CHF 23.90
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.


verwandte Themen : Grafschaft , Freiheit, Unabhängigkeit, Provence, Brustkrebs, Chemotherapie

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Dieses Buch erzählt die Geschichte einer jungen Frau, im Oktober 1956 geboren in Grafschaft. Sie war ein Einzelkind und hatte eine behütete Kindheit bei ihren Großeltern.
Ihr unendlicher Drang nach Freiheit, Unabhängigkeit, ihre Wissenslust wurde von niemandem akzeptiert, nicht einmal von ihrer eigenen Familie. Ihre Ehe scheiterte nach dem zweitem Versuch. Ihre beiden Kinder zog sie als alleinerziehende Mutter groß. Sie war immer auf der Suche. Nach ihrer Krankheit war sie endlich im Leben angekommen. Sie zog ein bescheidenes Leben im Einklang mit Familie, Tieren und Natur dem Baden in Champagner und dem Feiern von Festen vor, begnügte sich mit einem guten Glas Wein und einem kulinarischen Essen. Sie lernte die Provence kennen und lieben! Immer, wenn alles perfekt zu seien schien, kam etwas dazwischen, die Arbeit war ihr Leben. Dann, eines Tages die Diagnose: Brustkrebs. Sie verkaufte ihr Haus, ihr neues Haus brannte während der Chemotherapie ab, es begann ein Martyrium, sie hatte alles verloren, aber etwas Unbezahlbares ist ihr geblieben: Die Liebe des Mannes an ihrer Seite, die der Kinder und ihr Optimismus - die Freude am Leben. Der Teufel steckt im Detail. Aber nicht zuletzt etwas Egoismus!


_______________________________



MUTMACH-BUCH EINER BETROFFENEN
********************************

Titel: Der Feind in meiner Brust
Untertitel: Per E-Mail ducht eine Brustkrebs-Therapie. Ein Mutmach-Buch
Autorin: Alexandra von Stein
Nachw. v.Bettina Böttinger.Vorw. v. Josef Beuth. Hrsg. v. Ertay Hayit
Verlag : Mundo Marketing , Juli 2007
ISBN : 978-3-87322-090-4 , Paperback, 112 Seiten, 5 schwarzweiss-Abbildungen

Preisinfo ca. : 9,95 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / CHF 16.80
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
„Der Feind in meiner Brust“ beschäftigt sich auf ein ganz besondere Art und Weise mit dem Thema Brustkrebs. Als Mutmach-Buch bietet es viele mögliche Hilfestellungen für Erkrankte, Angehörige und Freunde.

Nach dem ersten Schock auf die Diagnose Brustkrebs schreibt die Autorin eine Rund-E-Mail an ihre Freunde und Verwandten. Aus diesem Rundschreiben entspinnt sich ein Schriftwechsel, in dem die Ängste und Unsicherheiten aller Beteiligten offen zu Tage treten. Mit der Zeit schwinden aber die Ängste mehr und mehr und der eingeschworene Kreis wird zu einem Team, das gemeinsam dem Brustkrebs den Kampf angesagt hat. Schonungslos offen aber auch mit viel Humor gibt die Autorin Auskunft über ihre Lebenssituation und benennt das, was so oft ungesagt bleibt.
Unermüdlich bringt sie neue Kraft in der Auseinandersetzung mit ihrer Krankheit auf. Und nicht zuletzt durch die eindrucksvolle Unterstützung ihres Familien- und Freundeskreises findet die Autorin einen Weg, ihren Weg, durch eine erfolgreiche Brustkrebstherapie. Mit ihrem Buch bringt sie mehr Licht in ein Gebiet, das zwar viele Frauen in Deutschland betrifft, aber noch immer ein Tabuthema geblieben ist.

„Am Ende ist es vielleicht kein Buch über eine Krankheit geworden, sondern ein Buch über Zuversicht und Menschlichkeit und über den Umgang mit einer existenziellen Lebenssituation.“ (Alexandra von Stein)


_________________________________



ERFAHRUNGSBERICHT EINER PATIENTIN
+++++++++++++++++++++++++++++

Titel: Am Leben und wach!
Untertitel: Mein Weg durch den Brustkrebs
Autorin: Gerti Hagenauer
Verlag: Ennsthaler, 2001
ISBN 978-3-85068-580-1, Paperback, 96 Seiten

Preisinfo : 11,60 Eur[D] / 11,90 Eur[A] / 21,60 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
"Das Buch habe ich tagebuchartig als Therapie für mich geschrieben, um mit der Diagnose Brustkrebs leben zu können. Das Buch begleitet mich durch meine ersten drei Krebsjahre(Diagnose, Operation, Chemotherapie, Strahlentherapie...) und am Ende des Buches stellte ich verblüfft fest, dass diese Krankheit, die für mich damals aus heiterem Himmel kam, mich in einen fröhlichen, lebens-und sterbensbejahenden Menschen verwandelt hat. Und somit bin ich "wach" geworden für ein bewusstes Leben" ( aus dem Vorwort von Gerti Hagenauer)


_________________________



ERFAHRUNGSBERICHT EINER PATIENTIN
+++++++++++++++++++++++++++++

Titel: Brust heraus
Untertitel: Das Tagebuch einer optimistischen Krebspatientin
Autorin: Christine Brunnsteiner
Verlag: Styria, 2001
ISBN 978-3-222-12853-0, Gebunden, 180 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 14,90 Eur[A] / 26,80 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Christine Brunnsteiner, beliebte steirische Rundfunk-und Fernsehmoderatorin wird, wie jährlich etwa 1800 Österreicherinnen, mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert.
Sie hat während dieser Zeit und vor allem während der darauffolgenden Chemotherapie ein Tagebuch geführt und ihren Kampf gegen die Krankheit aufgezeichnet: Einerseits, um anderen Betroffenen Mut zu machen, andrerseits, um den Gesunden vor Augen zu führen, wie wichtig es ist, bewusst zu leben.


_______________________________



ERFAHRUNGSBERICHT EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Fremdkörper
Autorin: Miriam Pielhau
Verlag : mvg, August 2009
ISBN : 978-3-86882-027-0, Gebunden, 208 Seiten

Preisinfo : 17,90 Eur[D] / 18,40 Eur[A] / 31,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Eigentlich ist ja alles stinknormal bei unserer Erzählerin und TV-Moderatorin Miriam Pielhau, die hier einige ihrer wichtigsten Lebenskapitel zu einem interessanten Erfahrungsroman in humorvollem Ton zusammengefügt hat: Sie arbeitet in einem spannenden Job, der sie ausfüllt, mit dem Freund streitet das jungdynamische Mädel immer mal wieder über Fragen der Haushaltsführung und regt an, dass auch der Herr des Hauses mal den Spül- und Putzlappen schwingen könnte. Man spult das obligatorische Streitprogramm ab, nimmt sich aber bald schon wieder liebevoll in den Arm und versöhnt sich, plant Zukünftiges und verbringt miteinander verkuschelte Tage im Wonnebettchen …

Doch eines schönen Tages entdeckt Miriam Pielhau einen eigentlich unscheinbaren Knubbelknoten in ihrer Brust, und ausgerechnet an ihrem noch viel schöneren Hochzeits-Tag flattert plötzlich das „fiese K-Wort“ mit aller Macht ins Haus. Mit einem Schlag ändert sich das gemächlich-alltägliche Drehbuch für ihr Leben und das ihres Göttergatten Thom. Plötzlich wird alles ganz anderes, als eine Biopsie des fraglichen Fremdkörpers ihrer Brust gnadenlos ans Licht bringt, was sie zunächst nicht wahr haben will: Das K-Wort wird zum Synonym für ihre persönliche bittere Wahrheit, die von nun an versucht, ihre viel zu langen Schatten über ihre und Thoms Tage zu werfen. Was eigentlich nur anderen passiert, wird zum Teil der eigenen Geschichte. Der Knubbelknoten ist böse und von nun an beginnt ein Kampf an vielen Fronten …

Für die folgenden Trübsaalstage findet die Erzählerin trotz aller Gefahr der Lage die richtigen Worte. Obwohl oder gerade weil ihre Zeit als glückliche Prinzessin im Märchenland vorerst gezählt sind, bietet Pielhau dem Schicksal zusammen mit ihrem Freund die Stirn und heißt sich selbst im Brustkrebs-Klub willkommen! In den kommenden Tagen stellt sich die junge Frau dem Schrecken, überdenkt ihr Leben, lässt letzte Beweisfotos ihrer makellosen Brust schießen, lernt so manche ihrer Freunde und Bekannte neu kennen und stellt sich immer wieder die Frage nach dem Grund für ihre Erkrankung. Mit einer Operation und einer Tortur-Chemotherapie rückt sie ihrer Krankheit konsequent zu Leibe und treibt trotzdem und gerade deswegen – um sich abzulenken und zu vergessen – ihre Karriere nach vorn. Während sich Körperjucken sowie Missempfindungen der Organe ausbreiten und sie immer mehr Haare verliert, gewinnt sie Zuversicht und wertvolle Einsichten in sich selbst …

Dieses Buch soll den vielen Frauen Mut machen, die ihr Schicksal mit Miriam Pielhau teilen. Klar wird einerseits, dass die tückische Krankheit (Brust)krebs jede treffen und aus dem gut sortierten Alltag reißen kann, aber auch, dass es immer eine Chance gibt. Sie mit beiden Händen zu greifen, nicht aufzugeben, nach vorne zu blicken und zu kämpfen, das ist das erklärte Ziel von Miriam Pielhau. Nach harten Monaten hat sie diesen Kampf mit ihrer Kraft und ihrem positiven Blick gewonnen und den Krebs überwunden.

Wir meinen: Dieses Buch ist fesselnd unterhaltsam und prickelnd emotional wie ein Roman, informativ wie ein Ratgeber, Mut machend wie die beste Freundin!




_______________________________



SACHBUCH
*********

Titel: Der Knoten über meinem Herzen
Untertitel: Brustkrebs darf kein Todesurteil sein: Therapien und andere Hilfen
Autorin: Ursula Goldmann-Posch

Verlag: Goldmann, November 2004
ISBN : 978-3-442-15128-8, Paperback, 416 Seiten

Preisinfo : 10,00 Eur[D] / 10,30 Eur[A] / 18,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
"Seit drei Jahren kämpfe ich gegen meinen Krebs und kann doch mit ihm leben. Manchmal mit Angst, immer häufiger ohne. Zur Zeit gibt es eine Art Stillhalteabkommen zwischen uns: Ich habe nicht mit Krebs gerechnet, der Krebs hat nicht mit mir gerechnet. Nicht mit meiner Phantasie, meiner Lernfähigkeit, meinem Überlebenswillen. Seit drei Jahren lebe ich mit meinem Krebs, auch wenn ich an ihm sterben könnte. Ich weiß nicht, ob ich geheilt bin, aber: Ich bin von vielem geheilt." Ein Buch, das Mut macht - den Mut, sich nicht passiv einer fatalen Diagnose zu überlassen, sich notfalls auch gegen Ärzte, Krankenkassen oder sonstiges medizinisches Establishment zur Wehr zu setzen, den Mut, auch ein schwieriges Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen.

Autorenportrait
Ursula Goldmann-Posch, 1949 in Bozen (Italien) geboren, lebt seit 1970 in Deutschland. Die Journalistin mit den Fachgebieten Psychologie und Medizin veröffentlichte mehrere erfolgreiche Bücher, darunter "Tagebuch einer Depression", heute ein Standardwerk, und "Wenn Mütter trauern".



oder
Titel: Der Knoten über meinem Herzen
Untertitel: Eine Frau kämpft gegen ihren Krebs
Autorin: Ursula Goldmann-Posch
Verlag: Karl Blessing, 1999
ISBN : 978-3-89667-119-6 , Gebunden, 320 Seiten

Preisinfo : 4,95 Eur[D] / 5,10 Eur[A] / 9,20 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Vergriffen im Buchhandel

Eine Frau kämpft gegen ihren Krebs. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Die Tendenz in den europäischen Ländern ist steigend; in Deutschland rechnet man mit 50 000 Neuerkrankungen und rund 19 000 Todesfällen im Jahr. Als bei Ursula Goldmann-Posch vor gut drei Jahren Brustkrebs diagnostiziert wurde, war das für sie derselbe lebensbedrohliche Schock wie für hunderttausende von Leidensgenossinnen. Doch als Journalistin setzte sie vom ersten tragischen Augenblick an auf Recherche, auf das radikale Anschauen dessen, was mit Frauen geschieht, die Brustkrebs haben. Sie hat den Kampf mit ihrem Krebs aufgenommen, und sie erzählt ihre eigene Geschichte. Gleichzeitig aber untermauert und erweitert sie ihr subjektives Erleben durch eine eindringliche Analyse der gesamten Situation - die der Patientinnen, der Ärzte, des medizinischen Forschungsstandes, der aktuellen Gesundheitspolitik. Das Ergebnis ist ein sehr "persönliches Sachbuch", das Verständnis für die Betroffenen weckt, eine reiche Fülle von Information und Wissen vermittelt und damit die immer noch bitter nötige Aufklärung bewirkt. Vor allem aber macht dieses Buch Mut - den Mut, sich nicht passiv einer fatalen Diagnose zu überlassen, sich notfalls auch gegen Ärzte, Krankenkassen oder sonstiges medizinisches Establishment zu wehren, den Mut, auch ein schwieriges Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen.


_______________________________



ERFAHRUNGSBERICHT EINER PATIENTIN AUS DER SCHWEIZ
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Titel: Amazone, Krüppel, Weib
Untertitel: Steinwürfe gegen den Krebs
Autorin: Franca Stein
Verlag: Cosmos, 2001
ISBN 978-3-305-00355-6, Gebunden, 87 Seiten

Preis ca. 20 EURO, CHF 29.-
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Kämpferisch und humorvoll plädiert Franca Stein für einen offeneren Umgang mit dem Tabuthema Krebs. Sie berichtet über ihren Alltag mit der Krankheit (Brustkrebs), wie ihre Kinder mit der haarlosen Mama und ihren Narben umgehen, sie erzählt von Krebswörtern, Hexenbesen und Schutzengeln, von Rachefantasien und von faulem Magnetopathenzauber, vom Hinschauen und vom Wegsehen. Spielerisch redet sie auch über Sterben und Tod und steht doch mutig mitten im Leben. Heute sagt sie von sich:"Ich bin ein Glücks-Stein!"

Anmerkung von Ladina:
Franca Stein hat mit diesem Buch etwas Besonderes geschaffen. Sie versteht es mit Worten zu spielen und kreativ sehr viel von ihren Gedanken weiterzugeben, die auch andern helfen können.Ein gelungenes Buch, dem ich viele Leserinnen wünsche. Franca Stein war zur Zeit der Diagnosestellung 42 Jahre alt.

Leider ist Franca Stein trotz allem Mut inzwischen verstorben. Ihr Buch bleibt als besonderes Vermächtnis wie ein Geschenk von ihr zurück.


______________________________



ERFAHRUNGSBERICHT EINER PATIENTIN AUS DER SCHWEIZ
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Titel: Und dahinter sind Tränen und Sterne
Untertitel: Briefe nach der Diagnose Krebs
Autorin: Klara Bosshart-Schwaller
Verlag: Paulusverlag, 2002
ISBN 978-3-7228-0564-1, Paperback, 202 Seiten

Preis ca. 18 EURO, CHF 28.-
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Vergriffen im Buchhandel

Verlagstext:
Mit 50 Jahren bekommt Klara Bosshart die Diagnose Brustkrebs. Für sie bedeutet diese Diagnose Amputation der linken Brust, körperliche Veränderungen und lebensbedrohliche Ängste.
Von all dem hat Klara Bosshart während zweier Jahre einer Freundin geschrieben. Diese Briefe zeigen ihren schweren Weg von Angst, Wut und Annehmen. Sie sind ein persönliches und bewegendes Dokument des Kampfes um ein gelungenes Leben nach einer Krebsoperation. Bei aller Trauer um den Verlust von Erwartungen und Träumen sind sie aber auch ein sensibler Bericht voll Hoffnung, Kraft und Lebensfreude - und zugleich eine Ermutigung für Betroffene und Angehörige.

Anmerkung von Ladina:
Ein sehr offener Bericht in dem viele Betroffene ihre Gefühle wiederfinden werden.Viel Kraft schöpft die Autorin auch aus Beobachtungen in der Natur, die sie sehr treffend beschreibt. Auch der Glaube bedeutet der Autorin viel, doch wirkt sie in ihren Schilderungen niemals aufdringlich.
Die Autorin ist Schweizerin und schreibt in einer einfachen Sprache, welche der Lektor so belassen und nicht verdeutscht hat um den persönlichen Ausdrucks-Stil von Frau Bosshart nicht zu verfälschen.
Manche sprachlich geschulten Rezensenten haben sich an diesem Umstand gestört, doch Patientinnen haben sich durchwegs positiv zu diesm Buch geäussert.


_____________________________

Diagnose: Brustkrebs

ERFAHRUNGSBERICHT IN COMICFORM
********************************

Titel: Ein kleiner Schnitt.
Untertitel: Unser Krebsjahr
Autorin/Zeichnungen: Ilse Kilic/ Fritz Widhalm
Verlag: Das fröhliche Wohnzimmer, 2005
ISBN 978-3-900956-80-6, Paperback, 100 Seiten

Preisinfo : 11,00 Eur[D] / 11,00 Eur[A] /CHF 21.70
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Leseprobe unter:
http://www.dfw.at/2/80kilwid.htm

Anmerkung von Ladina:
Zu 99% sei der Tumor gutartig meinte der Arzt, der Ilse Kilic untersuchte und ihr die Entfernung des Knotens in ihrer Brust vorschlug.
Entsprechend locker liess sie den Eingriff machen, entsprechend locker wartete sie den Befund ab. Nur ein kleiner Schnitt sollte sie später noch an den Eingriff erinnern - davon ging sie getrost aus.
Aber der Tumor stellte sich dennoch als bösartig heraus, machte Chemo und Bestrahlungen notwendig.
Die anfängliche Sprachlosigkeit überwand Ilse auf ganz besonders originelle Art. Sie begann ihre Erlebnisse zu zeichnen und über sie zu schreiben und ihr Partner unterstützte sie dabei.
Das Resultat darf sich sehen lassen. Es geht ernsthaft auf die Gefühle betroffener Frauen ein, thematisiert sie und bringt sie dennoch in sehr erfrischender Art , mit Witz und interessanten Ideen und Gedanken an die Frau/ an den Mann.

Ein wirklich besonderer Erfahrungsbericht, den ich nicht nur denen ans Herz legen möchte, die sich schwer tun, dicke Wälzer und lange Berichte zu lesen, sondern allen betroffenen Frauen und hier insbesondere auch deren Partnern.
__________________________________
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg BK nur ein kleiner Schnitt.jpg (72,4 KB, 2280x aufgerufen)

Geändert von gitti2002 (10.04.2017 um 02:09 Uhr)