Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 01.03.2010, 20:41
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Beiträge: 937
Standard AW: Bücher über Brustkrebs und Homepages von Betroffenen

Erfahrungen

ERFAHRUNGEN EINES PSYCHOANALYTIKERS
+++++++++++++++++++++++++++++++

Titel: Wiedergefundene Hoffnungen
Untertitel: Vier Frauen im Kampf gegen den Krebs
Autoren: Samir Stephanos / Magdi Aboul Kheir
Verlag: Attempto, 1998
ISBN 978-3-89308-285-8, Paperback, 212 Seiten
Sachgruppe: Medizin, Psychologie

Preisinfo : 17,40 Eur[D] / 17,90 Eur[A] / 30,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Vier Fallgeschichten, erzählt aus der Perspektive des behandelnden Arztes, seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Mit dem Eintritt in die "psychosomatische Station" öffnet sich eine "dramatische Bühne" menschlicher Wirklichkeit, es geht um den Einblick in Frauenschicksale.
Die Leser werden dabei an Schnittstellen geführt, an denen die medizinische Wissenschaft ganz "objektiv" an ihre Erklärungsgrenze kommt: Und deshalb auch Samir Stephanos' "narrative" , also erzählerische Form der Vermittlung.
Dabei wird ganz deutlich, wie entscheidend das Verstehen kultureller Zusammenhänge im Erfassen des Krankheitsgeschehens ist - und dass gerade hierin ein ganz besonderer, ureigener Zugang zur Patientin verborgen liegt.
In diesen Vier Fallgeschichten ( 3 der Frauen waren an Brustkrebs erkrankt, eine an Eierstockkrebs) geht es um die Suche nach frühen Spuren erlittener Seelenverletzungen, um den seelisch-körperlichen Zusammenhang der lebensbedrohenden Krankheiten, mit denen alle vier Frauen konfrontiert sind.
In seinen behutsamen Annäherungen an die jeweilige Lebensgeschichte seiner Patientinnen sucht Samir Stephanos aber auch nach Auswegen, nach "gangbaren" Seelenwegen zur Überwindung der Schicksalshaftigkeit gesellschaftlicher und familiärer Belastungsfaktoren.

Über den Autor: Samir Stephanos , Prof. Dr. med, geboren 1932 in Kairo, lebt seit 1960 in Deutschland und hat bis zu seiner Emeritierung 1997 als Psychiater, Psychoanalytiker und Psychosomatiker an den Universitäten Frankfurt, Giessen und Ulm gelehrt und gearbeitet. Zahlreiche Veröffentlichungen.

Anmerkung von Ladina:
Interessant zu lesen für alle Patienten, die etwas mehr dahinter sehen möchten, die sich gemeinhin für Lebensgeschichten interessieren, die vielleicht selber mit dem Gedanken spielen, ihre Erkrankung auch psychoanalytisch abklären zu lassen.
Etwas schwierig finde ich den Titel: Wiedergefundene Hoffnungen, der so leicht den Eindruck erweckt, dass alle der beschriebenen Frauen den Krebs überwunden hätten.
Dem ist leider nicht so, 3 der 4 Frauen, deren Lebensgeschichten hier wiedergegeben werden, sind noch vor der Drucklegung des Buches verstorben.


______________________________




KREBSPATIENTEN UND ANGEHÖRIGE ERZÄHLEN VON IHREN GEFÜHLEN UND GEDANKEN
************************************************** **********************

Titel: 111 Worte in einem Leben mit Krebs
Untertitel: Krebspatienten und Angehörige äussern ihre Gedanken
Autorin: Martina Maratschniger
Verlag: Dr. Kovac, Hamburg, 1997 http://www.verlagdrkovac.de
ISBN : 978-3-86064-493-5 , Paperback, 150 Seiten, 30 Abbildungen

Sachgruppe: Medizin, Psychologie

Preisinfo : 15,20 Eur[D] / 15,70 Eur[A] / 24,73 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

entstanden dank der freundlichen Unterstützung von der Firma Hoffmann-La Roche, WIEN

Aus der Einleitung der Autorin:
Viele Schicksale, prägende Erlebnisse , viele Stunden tiefgreifender Gespräche und Abschiednehmen gehen diesem Buch voraus ... und liegen ihm zugrunde.

Die Sorgen, Gedanken, Fragen und Erkenntnisse von Menschen, die mit der Krankheit Krebs konfrontiert wurden sind vielfältig, individuell und ergreifend. Sie sprechen eine ganz besondere Sprache; eine Sprache, die verstanden werden will.
In den Worten, Sätzen, Fragen und Phrasen dieser Menschen sind unendlich viele Botschaften enthalten; sie spiegeln so viel an Kraft, Stärke, Hoffnung und Lebenswillen aber auch an Angst und Verzweiflung wider, ... sie wollen gehört und aufgenommen werden - hier wurden sie gesammelt, geordnet, verewigt.
Sie sollen helfen, zum Nachdenken anregen, einen Spiegel vorhalten, beeindrucken.

Anmerkung von Ladina:
111 Stichworte hat die Autorin ausgesucht und dazu Krebspatienten und Angehörige ihre Gedanken und Gefühle erzählen lassen. So ist ein sehr vielfältiges Buch entstanden, das mich persönlich fasziniert und mir hilft, Klarheit über meine eigenen Gedanken und Gefühle zu bekommen.
So möchte ich dieses Buch all jenen empfehlen, die gerne nachdenken oder erfahren möchten, was andere Betroffene so fühlen. Hier wird Unaussprechliches ausgesprochen, werden teils auch Tabus gebrochen - das Buch hat etwas Befreiendes an sich, das sehr wohl tut - vielen von uns!


______________________________




ERKENNTNISSE EINER BRUSTKREBS-PATIENTIN
****************************************

Titel: Liebe Dein Leben
Untertitel: Ein Leben nach Krebs oder nach Krankheit und Krise
Autorin: Imme Haverich
Beiträge von Hay, Louise L / Kübler-Ross, Elisabeth / Simonton, O C
Verlag : Mederi, 2002
ISBN : 978-3-9808692-0-1, Paperback, 191 Seiten

Preisinfo : 15,00 Eur[D] / 15,50 Eur[A] /CHF 29.80
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Hilfe zur Selbsthilfe nach Krankheit und Krise für Selbsthilfe-Gruppen und Einzel-Personen.
Handbuch für Einzelpersonen und Gruppen nach Krankheit und Krise.

oder

Titel: Liebe Dein Leben
Buch und CD im Set
Autorin: Imme Haverich
Beiträge von Hay, Louise L / Kübler-Ross, Elisabeth. Sprecher: Blanke, Anita
Verlag : Mederi, 2002
ISBN : 978-3-9808692-2-5 , Paperback, 191 Seiten
Seiten/Umfang : 191 Seiten

Preisinfo : 25,00 Eur[D] / 25,80 Eur[A] / CHF 49.80
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

erhältlich im Buchhandel

Buch: Hilfe zur Selbsthilfe nach Krankheit und Krise für Selbsthilfegruppen und Einzel-Personen.
CD: Chakra-Meditation auf der Basis des Autogenen Trainings

Klappentext:
Die Autorin, selbst 2 mal an Brustkrebs erkrankt, hat über die Bedeutung der psycho-onkologischen Nachsorge ihren Weg in die Ganzheit des Seins gefunden. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen mit der Krankheit - von der Diagnose bis zur erfolgreichen 'Eigenbehandlung' und darüber hinaus - konnte sie unzähligen Betroffenen dazu verhelfen, nach der klinischen Therapie zu sich selbst und zu den wahren persönlichen Bedürfnissen zurück zu finden.
Imme Haverich hat in den von ihr gegründeten Selbsthilfegruppen die Betroffenen dahingehend begleitet, mit neuen Zielsetzungen wieder Freude am Leben zu finden und die Krankheit als Chance für eine in diesem Zusammenhang notwendig gewordene Lebens-Veränderung zu sehen.
Daher erarbeitete die Autorin zusammen mit den Klienten in Einzel -und Gruppengesprächen einen neuen, individuell angepassten Lebensplan und hält auf Einladung auch Vorträge zu diesem Thema. Da jede schwere oder unheilbar erscheinende Krankheit mit einer Lebenskrise einhergeht, legt die Autorin grossen Wert darauf, Ursache und Wirkung in Zusammenhang zu bringen, dies alles unter dem notwendig gewordenen Schutzmantel der 'Liebe zu sich selbst'
I.Haverich arbeitet als Psychotherapeutin und psycho-onkologische Beraterin in eigener Praxis und ist seit langer Zeit nicht mehr von dieser Krankheit betroffen.
Wie sie feststellen durfte, nahmen durch liebevolle Akzeptanz des Krankheitsgeschehens und die Aufarbeitung seelischer Schwachstellen selbst aussichtslos erscheinende Fälle einen neuen Verlauf - zurück in ein sinnvoll gelebtes Leben in Harmonie und Freude.
______________________________

Unter der URL

http://www.patientenliteratur.de/berichte/index.htm

gibt es exklusiv zwei weitere Erfahrungsberichte betroffener Frauen zu lesen

-Elke Seifert -
Diagnose Brustkrebs ( ein geschriebenes Krankentagebuch in 13 Kapiteln)

-Beate Chandini Werner-
Wie Elifant den Krebs besiegte ( eine reizende Bildergeschichte in Comicart)
______________________________




ERFAHRUNGSBERICHTE ERNSTHAFT ERKRANKTER MENSCHEN
************************************************** *

Titel: Mein Körper sagt mir, er will nicht mehr tanzen
Untertitel: Krankheit als Signal und Chance
Autorin: Barbara Klose-Ullmann
Verlag : Piper , Juni 2003
ISBN : 978-3-492-04498-1, Gebunden, 275 Seiten

Preisinfo : 19,90 Eur[D] / 20,50 Eur[A] / 35,40 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Barbara Klose-Ullmann, eine erfolgreiche Managerin, die einen gefährlichen Hirntumor( Menigeom) überlebte, spricht mit schwerkranken Frauen und Männern über Einschnitte im Leben, Erfahrungen mit Schmerzen und Angst und über die Kraft von Liebe und Lebenswillen. Achtzehn Gesprächspartner bedeuten dabei achtzehn Möglichkeiten: Jeder kann auf seine Weise wieder ins Leben zurückfinden und ein Stück neue Lebensqualität gewinnen.

Ein heilsames Buch nicht nur für Menschen, die mit einer Krankheit leben müssen, sondern auch für deren Angehörige und Freunde.
Buchjournal

Anmerkung von Ladina:
Ein bemerkenswertes und mutmachendes Buch, ein Gemeinschaftsprojekt von 18 Menschen mit einer schweren Krankheit. Obwohl die Krankheit und der Umgang damit eine Rolle spielt, ist es vor allem ein Buch über das Leben. Das Leben nach einer schweren Erkrankung oder mit einer chronischen Krankheit, über dieses neue Leben und über seine Wirklichkeiten. Auch Verluste haben einen Platz, auch Wut , auch Fassungslosigkeit, aber allen Betroffenen war es wichtig, sich wieder einen Platz zum Wohlfühlen in dieser neuen Situation zu sichern.
Ein sehr persönliches Buch über persönliche Wege und gerade darum auch ein Buch für ebenso Betroffene, das zeigt, wie vielfältig sich der Weg zu einem neuen erfüllten Leben gestalten kann.

Die interviewten Menschen in diesem Buch sind (waren) von folgenden Krankheiten betroffen:

Barbara Klose: Menigeom
Christine E.: Meningeom
Franz A. : Hirntumor (gutartig)
Renate Z.: Brustkrebs
Nora O.: Fortgeschrittenes Mammakarzinom
Marlies N.: Adenokarzinom im Umfeld der Gebärmutter/ Auseinandersetzung mit Entfernung von Gebärmutter, Blase und Scheide
Eva G.: Gebärmutterhalskarzinom
Brigitte C.: Ewing Sarkom im Schlüsselbein
Iris K. : Plasmozytom
Otto R.: Blasenkrebs
Kurt L.: Nierenkrebs , Prostatakrebs, Herzinfarkte
Erika F.: Kavernom
Astrid B.: Multiple Sklerose
Ingo J. Multiple Sklerose
Susanne T.: Schlaganfall im Alter von 15 Jahren
Ludwig L.: Schlaganfall
Ortrud P.: Colitis Ulcerosa
Horst I.: Hyperkeratosis
Gisela H.: CFS (Chronisches Fatigue Syndrom)


______________________________




ERFAHRUNGEN EINER BRUSTKREBS-PATIENTIN
***************************************

Titel: Stärke kann man lernen
Untertitel: "Medizinische Realitäten" bei Brustkrebs hinterfragen, verstehen und Entscheidungen fällen
Autorin: Helga Leistritz-Wittmack
Verlag : Oesch , September 2005
ISBN : 978-3-0350-5057-8, Gebunden, 91 Seiten, farbige Abbildungen

Preisinfo : 12,90 Eur[D] /CHF 23.70
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Inhalt
Es lag in der Familie, die Diagnose kam also nicht gänzlich unerwartet. Doch die Reaktion fiel deswegen nicht minder heftig aus. In einem bizarren Irrgarten zwischen medizinischer Realität und zweifelnden Gedanken verschieben sich Relationen und Prioritäten unbemerkt. Aus einem Gemisch von kristallklarer Überlegung und aufgewühlten Gefühle zwängt sich schliesslich die Hoffnung aus der Zwangsjacke und verdrängt Lebensfreude die Angst.
Die Autorin erzählt ihre eigene Geschichte frei von der Leber weg: ihre Verzweiflung; wie sie die Angst überwindet, den Informationshunger stillt. Mit dem Wissen wächst die Bereitschaft, sich zur Wehr zu setzen gegen "Patentrezepte" - sie lehnt Strahlen-, Chemo- und Hormontherapien wider jeden ärztlichen Rat ab, als sie die Folgen kennt, und bringt die Kraft auf, zu ihren Entscheiden zu stehen und sich durchzusetzen. Ein spannender Erfahrungsbericht.


______________________________




MUT-MACH-BUCH
**************

Titel: Das Ende ist da, wo man sich aufgibt
Untertitel: Ein Mut-mach-Buch Ein Mut-mach-Buch
Autorin: Christel Ursel Rafael
Verlag : apercu , Juli 2005
ISBN : 978-3-938810-00-2, Paperback, 172 Seiten

Preisinfo : 9,80 Eur[D] / 10,10 Eur[A] /CHF 18.40
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Menschen in Krisen bleibt eigentlich nur ein Ausweg: Mit Mut zu Aktivität zu finden. 6 Frauen erzählen aus der Ich-Perspektive von Alkohol und täglicher Demütigung, von der Brustkrebserkrankung, nach welcher der Ehemann einen verlässt, von einem Leben auf der Straße und im Rollstuhl. All diese Frauen haben nur eine Chance ihr Problem zu lösen: Mit Willen zu Akzeptanz und Aktivität. Sie alle haben ihren Kampf mit sich selbst gewonnen und sind stolz auf ihr neues Leben. Sie alle möchten Hoffnung , Mut und Zuversicht an Frauen weitergeben, die sich noch im dunklen Tunnel befinden. Nur wer sich helfen lässt kann Hilfe erwarten. Der Titel ist ein Ausspruch von Marianne Buggenhagen, der mehrfachen Paralympics-Goldmedaillen-Gewinnerin, die seit 30 Jahren im Rollstuhl sitzt.


______________________________




ERFAHRUNGSBERICHT EINER BRUSTKREBS-PATIENTIN
**********************************************

Titel: Krebs - Chronik eines bewegten Jahres
Untertiel: Das Fremde in meinem Körper
Autorin: Annegret Rippel
Verlag: Fischer & Fischer Media, April 2005
ISBN : 978-3-89950-095-0, Paperback, 160 Seiten

Preisinfo : 12,90 Eur[D] / 13,30 Eur[A] / 23,50 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Bei einer Untersuchung werden bei Annegret Rippel (geb. 1941) im Jahr 2003 Knoten in der Brust festgestellt. Die Diagnose Krebs ist ein Schock für sie. Doch was ist jetzt am besten zu tun? Wem kann sie sich anvertrauen? Wo bekommt sie kompetenten Rat?
In ihrem persönlichen Erfahrungsbericht schildert die Autorin ihre Ängste und ihre Hilflosigkeit im Umgang mit der Krankheit und wie sie ihre innere Ruhe, Sicherheit und Vertrauen gewinnt.


______________________________




ERFAHRUNGSBERICHTE BETROFFENER FRAUEN
***************************************

Titel: Ich bin sehr dankbar für mein Leben
Untertitel: Frauen berichten über Alternativen im Umgang mit Krebs
Autorin: Irmhild Harbach-Dietz
Verlag : Orlanda Frauenvlg , März 2006
ISBN : 978-3-936937-38-1, Paperback, 160 Seiten

Preisinfo : ca. 12,50 Eur[D] / ca. 12,90 Eur[A] UVP / ca. 22,00 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Sich Zeit nehmen, mit anderen Betroffenen sprechen, eine eigene Entscheidung treffen und hinter dieser stehen, auch wenn der moralische Druck von außen groß ist: Dies ist der Rat, den Irmhild Harbach-Dietz Leserinnen des vorliegenden Porträtbandes auf den Weg gibt. Sie sammelte die Erfahrungen von neun Frauen, die mit Hilfe alternativer und komplementärer Methoden ihre Krebserkrankung überwunden haben. Diese Frauen schildern ihre Auseinandersetzung mit der Erkrankung, die Suche nach dem für sie individuell passenden Heilungsweg und sie beschreiben erstaunliche Entwicklungen.
Einige der porträtierten Frauen wendeten die alternativen Methoden zusätzlich zur schulmedizinischen Behandlung an und konnten so ihre Selbstheilungskräfte stärken. Andere wiederum verzichteten völlig auf eine Chemotherapie oder einen operativen Eingriff und konzentrierten sich ausschließlich auf eine Kombination alternativer Heilverfahren wie Homöopathie, Misteltherapie oder Traditionelle Chinesische Medizin.
Das Buch dokumentiert eine Vielfalt von Methoden zur Behandlung von Krebs und zur Stärkung des Immunsystems und lässt die Frauen nicht allein: es enthält einen umfangreichen Adress- und Informationsteil für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Irmhild Harbach-Dietz, Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin, leitet die Krebsberatungsstelle der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr in Berlin. Sie ist selbst Brustkrebs-Betroffene, die andere Wege gegangen ist.


______________________________



Filmtipp: "Stages"

Der Film „Stages“, von Regisseur Marek Beles und Produzentin Carolina Schegg, erzählt aus dem Leben einer jungen Frau. Die 23-jährige Ina hat einen grossen Traum, für den sie alles tun würde: sie möchte Schauspielerin werden. Jedoch ihre Brustkrebs-Erkrankung wirft ihr ganzes Leben über den Haufen. Nichts scheint mehr so zu sein, wie es einmal war.

Nach erfolgreicher Therapie stürzt sich Ina wieder mitten ins Leben. Von Spital und Krankheit möchte sie nichts mehr wissen. Sie möchte jetzt ihren Traum, Schauspielerin zu werden, verwirklichen. Viele Hindernisse, bedingt durch ihre Krankheit, aber auch durch ihre Umgebung, stellen sich ihr in den Weg. Trotz allem versucht sie ihre Ziele weiter zu verfolgen. Sie merkt, dass sie von ihrer Krankheit nicht davonlaufen kann und lernen muss, ihre Vergangenheit zu akzeptieren.


Im Zentrum des Filmes steht das Zurückfinden ins Leben nach einer Krebserkrankung. Gefühle wie das Nicht-Verstehenkönnen, das Nicht-Verstandenwerden, das Nicht-Sagen-können, das Allein-Sein, Angst und Verzweiflung kommen zum Ausdruck. Er zeigt aber auch Hoffnung, Mut, die Freude am Leben und dass trotz allem ein Neuanfang möglich ist!
Ein sehr gefühls- und ausdrucksstarker Film, der einem als junge/r Betroffene/r direkt aus dem Herzen spricht und dessen Botschaft vor allem ist: „ES GEHT WEITER!“


Fernsehen
Herbst 2006 / Schweizer Fernsehen DRS

Kurzinfo: Spielfilm, D/CH, 2005 – DVD 16:9 PAL, Ländercode 2
Sprache: Deutsch 2.0 und 5.1, Untertitel in diversen Sprachen
Inhalt: Spielfilm „Stages“ (80 Minuten) und Special Features

Mehr Informationen über den Film findest du unter: www.stages-film.com
______________________________




ERFAHRUNGEN UND GEDANKEN EINER BRUSTKREBS-BETROFFENEN
************************************************** *****

Titel: Schattenseiten des Lebens - und wo bleibt Gott?
Untertitel: In Krankheit und Leid nicht allein
Autorin: Monika Nemetschek
Verlag : Tyrolia , 2. Auflage 2006
ISBN : 978-3-7022-2707-4, Paperback, 160 Seiten

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 14,90 Eur[A] / 27,30 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Klappentext:
Ein einfühlsamer Begleiter durch die Stürme des Lebens.

Die eigene Brustkrebserkrankung ist für die Autorin der Anstoß, über Krankheit und Leid, Schmerzen, Katastrophen und Tod nachzudenken. Vielen Christen drängt sich dann die Frage auf: Wie ist das alles zu akzeptieren, ohne an Gott irre zu werden?
Die Autorin gibt keine billigen Antworten. Sie nimmt die LeserInnen mit hinein in ihre tiefste Kraftquelle, ins Beten als Verweilen in der Atmosphäre Gottes. Die Hilfe kommt vom Herrn, "der dich behütet" und im Abbruch schon den Aufbruch erspüren lässt.

- Ein Thema, das keinen unberührt lässt
- Authentisch, weil persönlich
- Explizit christlicher Zugang
- Mit Gebeten und Märchen, die das menschliche Grundvertrauen festigen


______________________________



ERFAHRUNGSBERICHT EINER 40 -JÄHRIGEN BK-PATIENTIN
*************************************************

Titel: Wieder im Leben
Untertitel: Mein neuer Anfang nach der Diagnose Brustkrebs
Autorin: Muriel Simon
mit einem Vorwort von Konstantin Wecker
Verlag: Bastei, November 2006
ISBN 978-3-404-61601-5, Kartoniert , 220 Seiten

Preisinfo : 6,95 Eur[D] / 7,20 Eur[A] / 13,00 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel oder am Zeitschriftenkiosk

Kurzbeschreibung
An einem späten Sommerabend, während sich die Arbeit auf und unter dem Schreibtisch stapelt und der Wecker längst auf sieben gestellt ist, weil die Tochter zur Schule gebracht werden muss, ertastet die 40-jährige Muriel durch Zufall einen Knoten in ihrer Brust. Gefangen zwischen Ahnung und Hoffnung, durchlebt sie die folgenden Tage. Schließlich ist sie für die kleine Lara allein verantwortlich ... Aber das Leben hat andere Pläne. Der Knoten stellt sich als aggressiv heraus, schnell wachsend, vermutlich schon streuend. Die Ärzte läuten sofort die Behandlung mit einer starken Chemotherapie ein. Ein ganzes Jahr lang, das für Muriel zur Tortur wird. Der Talgrund, den sie erreicht, ist tief. Fest entschlossen, die Würde zu wahren, begegnet sie den Tücken ihrer Krankheit mit Humor und erschließt sich ungeahnte Kräfte.


______________________________




ERFAHRUNGSBERICHT EINER BK-PATIENTIN
*************************************

Titel: Diagnose Brustkrebs - ein Warnschuss meiner Seele
Autorin: Eva Steyrer
Verlag: Eigenverlag, September 2005
ISBN 3-200-00473-8, Paperback, 152 Seiten, s/w

Preis: € 17,90 exkl. Porto

Bezugsadresse:
Eva Steyrer
Jörgerstraße 26
A-3163 Rohrbach an der Gölsen

http://geheilt.at/index.php?option=c...id=9&Itemid=14

Eva Steyrer über ihr Buch:

Gelegentlich rütteln Lebensumstände zu einem tieferen Bewusstsein auf und man kommt plötzlich drauf, was im Leben wirklich zählt...
Vor 8 Jahren ( November 1998) wurde ich mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert. Die Beurteilung war damals nicht allzu gut: Brustkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Nie im Leben hätte ich mich getraut, die herkömmliche Medizin wegzulassen. Ich wurde operiert, der Tumor war schon so groß, dass die Brust entfernt werden musste und ich bekam im Krankenhaus Wien/Lainz acht Chemotherapien.
Neben der konventionellen Medizin aber habe ich mich auf die Suche nach vollständiger Heilung begeben und diese im mentalen Bereich gefunden. Heute bin ich gesund und ich führe ein zufriedeneres Leben als ich dies je zuvor verspüren konnte. Vor zweieinhalb Jahren schloss ich meine Krankheit Krebs mit einem gelungenen Brustwiederaufbau ab.

Etwa drei Jahre, nachdem ich mit der Diagnose Krebs konfrontiert worden war, spürte ich das Verlangen, meine Erlebnisse, Empfindungen und das Gefühl, niemals aufgeben zu wollen, niederzuschreiben. In meinem Buch habe ich all meine Wahrnehmungen und Erlebnisse in den jeweiligen Phasen der Gesundwerdung festgehalten. Durch meinen erkrankten Körper habe ich mich selbst sehr intensiv erlebt und die Disharmonie zwischen Körper und Geist gespürt. In vielen kleinen Schritten habe ich dabei einen ganz persönlichen Weg von Erfahrungen zurückgelegt, der für mich Grundvoraussetzung für eine tiefere Zufriedenheit wurde.
Da ich immer wieder gefragt wurde, wie ich letztendlich das "Ja zu Leben" geschafft habe, beschloss ich, meine Aufzeichnungen zu veröffentlichen. Es ist mir ein sehr großes Anliegen, Menschen Mut zu machen, die von Krankheiten betroffen sind. Mut für einen Neubeginn und Mut zu einer Lebensveränderung. Aus diesem Grund wollte ich andere an meinen Lebenserfahrungen teilhaben lassen.

Herr Universitätsprofessor Dr. Paul Sevelda, Vorstand an der Gynäkologischen Abteilung im Krankenhaus Lainz und Präsident der Österreichischen Krebshilfe hat mich vor acht Jahren operiert und begleitet mich seither in der regelmäßigen Krebsnachsorge. Sein persönlicher Kommentar zu meinem Buch hat mich sehr gefreut, denn dieser lautete: "dieses Buch ist ein MUSS für alle Ärzte und Patienten."
Meine persönliche Devise lautet: "Positiv denken bedeutet für mich nicht, dass ich alle Ereignisse durch die rosarote Brille sehe. Positiv denken bedeutet für mich die Chance, lebensbejahend meinen ganz persönlichen Weg zu gehen und mich aus einer inneren Freiheit heraus zwischen Pflichtgefühl und Lebensfreude durchzuschlängeln."

Mit jedem verkauften Exemplar des Buches wird die Österreichische Krebsforschung unterstützt.

Weitere Infos über die Autorin
http://www.europadonna.at/service/bu..._steyerer.html
Bericht über Eva Steyrer
http://www.europadonna.at/hilfe/vize...meisterin.html
http://geheilt.at/



______________________________
__________________
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG!
(Zitat aus eigenem Gedicht, Copyright by Ladina)

Geändert von gitti2002 (14.12.2010 um 00:51 Uhr)