Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 07.03.2010, 19:36
Benutzerbild von micha54
micha54 micha54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 540
Standard AW: Neuvorstellung & Geschichte malignes Melanom

Hallo Nicole,

ach jeh, was ist denn da mit Dir passiert, 3mm in 2 Tagen, so hört sich das an.

Also es gibt auch Leute hier mit 12mm und Wächterlymphknoten ohne Befund, also gib die Hoffnung nicht auf.

Was die Transplantation anbelangt: die ist eher harmlos, sorgt aber dafür, daß das aus der Tiefe granulierende Gewebe im Wachstum gebremst wird. Wilde Narben dagegen neigen zum Überschießenden Wachstum und sehen dann immer irgendwie häßlich aus.

Interferon und Depression, dazu habe eine eigene Meinung. Normalerweise heilt die Wunde irgendwann zu und Du kannst Dich wieder frei bewegen. Das Interferon sorgt erstmal dafür, daß Du Dich Tag für Tag krank fühlst, d.h. das Gefühl der Genesung kommt dabei niemals auf. Das nervt

Falls noch weitere Untersuchungen anstehen wünsch ich Dir erstmal negative Befunde, keine Schreckensnachrichten mehr.

Liebe Grüße,

Michael
__________________
Malignes Melanom pT4bN0M0, Clark IV TD12mm, Stadium IIC, 20 Jahre verschleppt
Mit Zitat antworten