Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 12.05.2010, 16:43
Benutzerbild von Kimmy07
Kimmy07 Kimmy07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Chur
Beiträge: 408
Standard AW: 12 x Paclitaxel - wieviel Vitamin B6+12

Hallo Tatjana,
ich habe zum Taxol genau diese Kombi genommen und hatte keine polyneuropathischen Schäden. Du musst von jedem 300mg pro Tag nehmen, das kannst Du Dir in der Apotheke mischen lassen. Alternativ kannst Du z.B. "Neurobion forte" kaufen und musst es 1-1-1 einnehmen da von jedem nur 100mg im Präparat sind. Man sollte 4 Wochen vor der Behandlung beginnen bis 6 Wochen nach Abschluss, insgesamt aber nicht länger als 6 Monate.

Heike1> das stimmt so nicht. Auszug aus der Arzneimittelverordnung:
Es spielt eine wichtige Rolle beim Abbau der Kohlenhydrate, im Zitronensäurezyklus, im Pentosephosphatzyklus (bei der Transketolasereaktion) sowie bei weiteren biochemischen Reaktionen.
Thiaminpyrophosphat ist für die Erregungsbildung im peripheren Nerv, für die Erholungsprozesse nach der Erregung und für die Erregungsübertragung vom Nerv auf den Muskel von Bedeutung.
Präklinische Daten: Für Vitamin B1 konnten keine mutagene und karzinogene Effekte gefunden werden.


Vit. B1 und 6 sind die einfachsten Mittel mit den wenigsten unangenehmen Nebenwirkungen um den gefürchteten Polyneuropathien zu begegnen. Ich kann dieses Vorgehen vorbehaltlos empfehlen!

lieben Gruss,
K.



Zitat:
Zitat von Tatjana74 Beitrag anzeigen
Hallo !
Ich habe zwar einige Threats hierzu gefunden, aber nicht genau das was ich suche.
Ich bekomme 12 x Paclitaxel. Mir wurde empfohlen hochdosiert Vitamin B6 und B12 zu nehmen, um das "Hand-Fuss-Syndrom" vorzubeugen. Aber was bedeutet hochdosiert ? Meine Apothekerin meinte ca. 200mg von jedem.

Habt Ihr Erfahrung damit ? Welche Dosis habt Ihr genommen ?

Grüße Tatjana
Mit Zitat antworten