Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 24.05.2010, 16:32
Benutzerbild von Karin B.
Karin B. Karin B. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.05.2004
Ort: wilder Süden BW
Beiträge: 1.463
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

danke dir Calypso, dein Beitrag ist sehr informativ
Biopsie der Lunge wurde bei mir gemacht, da man erst dachte, es handelt sich um ein Lungen CA.
Wie gesagt, es war sowie so recht dramatisch, wie sich das alles abgespielt hat bei mir.
Im Dez. 07 noch großes Abschlußstaiging, weil ich das 5te Jahr nach Ausbruch der Krankheit um hatte.
Da war alles ok, nichts in der Lunge, nichts Leber und in den Knochen auch nüscht.
Dann im April 08 Blutabnahme, da war nur ein Leberwert etwas erniedrigt. Keiner hat sich einen Kopf gemacht. Meine Ärztin wollte aber zur Sicherheit einen U-Schall machen, tja und da war dann diese Lebermeta, die mit einem folgenden CT bestätigt wurde. Wie gesagt, da sah man dann auch die Knochenmeta im 3 +4 LWS, allerdings auch schon mit Bruchgefahr.
Und weil es eben dazu gehört kam noch das Lungenröntgen, das dann Verdacht auf ein CA ergab.
Und schon war ich in der Thorax Klinik in Heidelberg zur Biopsie.
Als da klar war, es ist eine meta, war ich zuerst mal froh mich nicht noch mit einer zweiten Krebserkrankung außer dem BK herumschlagen zu müssen.
Bevor es dann losging mit Chemo und Co wurde ich zuerst in der LWS bestrahlt, gebracht hat das zumindest was die lausigen Schmerzen angeht leider nichts.
Bin gerade dabei eine geeignete Schmerztherapie zu versuchen, nachdem es mit den Fentanypflastern leider nicht geklappt hat, zuviele Nebenwirkungen.
LG Karin
Mit Zitat antworten