Einzelnen Beitrag anzeigen
  #75  
Alt 11.03.2007, 00:05
Benutzerbild von Katrin78
Katrin78 Katrin78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2006
Ort: Niederrhein
Beiträge: 109
Standard AW: Alltag nach der Darm-OP

Hallo zusammen!

Mensch, kann das verwirrend sein mit dem Darm und all dem was dran hängt...

Aber Anal-CA direkt am Popo-Loch?!? Mein Tumor war gleich hinterm Schließmuskel (also von unten betrachtet) und was auch ein Anal-Ca. Ach, was solls. Da war einfach was was nicht dahin gehörte!

Richtig Luna, ob HPV oder nicht erkennt der Gyn beim Abstrich. Bei dem normalen Routineabsprich erkennt er den HPV jedoch nicht direkt, aber eine evtl. Veränderung. Auf Grund dieser musste ich dann nochmal zu ihm und es wurden zwei weitere Abstriche gemacht und speziell auf HPV geprüft.

Eine super genaue Erklärung zu diesem Kram gibt es auf der Seite http://www.krebsinformation.de/Frage...en/hpv.htmldes

Bevor klar war ob ich dieses Virus in mir trage hatte ich mit meinem Gyn über eine Impfung gesprochen. Er meinte das es überflüssig sei, da ich einen festen Partner hätte. Dies hatte übrigens auch der Doc einer Arbeitskollegin mal gesagt.

Und du musst bis zu deinem Kontroll-CT noch soo lange warten?! Das ist ja total ätzend!! Gehts dir denn soweit gut?

Was bei mir alles im KH geguckt wird?! Also.. morgens Blutabnahme, dann am Vormittag zum CT und am Nachmittag zum MRT. Dann muss ich noch dort zum Gyn des Virus wegen (der hatte mich damals auch vor der Bestrahlung operiert) und zu dem Chirurgen auch noch, da ich Probleme mit meinem Po habe.

Irgendwie bin ich im Moment recht gelassen und freue mich ins KH zu kommen. Wahrscheinlich wegen der Gewissheit. Innerlich mache ich mich schon ein wenig darauf gefasst, dass was gefunden wird. Trotzdem bete ich!!!
__________________
Drücka und Knutscha
Katrin
Mit Zitat antworten