Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 12.05.2013, 19:56
Steinhaus Steinhaus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2013
Beiträge: 3
Standard AW: Avastin hat in den USA keine Zulassung mehr

Liebe Tina,

ich kann Deine Ängste bezüglich Avastin sehr gut verstehen. Mein Arzt hatte es mir von Anfang an zur herkömmlichen Terapie als Bevacizumab verordnet. Nachdem ich nach der zweiten Chemotherapie sehr unangenehme Herzbeschwerden hatte, erhöhtes Herzklopfen und starke Brustbeklemmungen, habe ich mich ebenfalls im Internet schlau gemacht, und entdeckt, dass dieses Medikament unter einem anderen Namen, nämlich Avastin, sehr kritisch beschrieben wird. Auch die Patienteninformation bestätigten diese Berichte. Das hat bei mir zur Entscheidung geführt das Medikament absetzen zu lassen. Mein Onkologe, der mich vorher nicht wirklich über das Medikament aufgeklärt hatte, hatte sich ohne zu Mucken sofort dazu bereiterklärt. Ich hatte mich schon auf Konfrontation eingestellt........Sagte mir aber auch noch, dass er nicht glaube, dass meine Beschwerden davon kommen würden. Doch nach meinen nächsten Chemotherapien hatte ich keinerlei Herzbeschwerden mehr.
Dies sind nun meine Erfahrungen, aber raten kann ich Dir natürlich nicht. Ich selbst bin tumorfrei operiert, deshalb dachte ich, sind meine Voraussetzungen für eine Standardtherapie ganz gut. Ich bin sehr froh, dass ich Avastin nicht mehr bekommen habe.
Vielleicht konnte ich Dir bei Deiner Entscheidung ein wenig hilfreich sein. Ich wünsche Dir viel Kraft und Zuversicht.
Mit Zitat antworten