Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 13.05.2013, 11:48
Tina1966 Tina1966 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2013
Beiträge: 6
Standard AW: Avastin hat in den USA keine Zulassung mehr

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten. Das hat mir sehr geholfen.

Soweit ich weiß, hatte Avastin in den USA nur die Zulassung bei Brustkrebs. Da diese verloren ging, wurde die Zulassung für EK gar nicht beantragt.
Hier findet Ihr z.B. etwas über die verlorene Zulassung:
http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-843821.html
Über die Suche "Avastin Nebenwirkungen" bei Tante Google werdet Ihr aber noch viel mehr darüber finden.

In mir ist die Entscheidung gereift, dass ich die letzten beiden Chemos ohne Avastin machen werde. Ich möchte den verschiedenen Baustellen/Kolateralschäden in meinem Körper die Gelegenheit geben, endlich mal abzuheilen.
Meine Aphten im Mund heilen überhaupt nicht ab. Ich war gestern nochmal im Krankenhaus, um die Ärztin draufschauen zu lassen. Aber wirkliche Tipps oder Hilfe habe ich leider nicht bekommen. Heute morgen rief mich nun das Krankenhaus an, ich solle morgen nochmal vorbeikommen. Sie bestellen bei ihrer Apotheke noch eine andere Mundspüllösung. Ich habe allerdings wenig Hoffnung, dass die andere Resultate bringt. Ich muss im wahrsten Sinne des Wortes abwarten und Tee trinken. Und selbst das bekomme ich kaum runter.
Ich weiß, dass Aphten hartnäckig sind, aber normalerweise gehen die nach einer Woche auf jeden Fall zurück. Bei mir ist aber überhaupt keine Besserung zu sehen. Darauf habe ich nicht nochmal Lust, daher werde ich mit Avastin aussetzen. Ob ich danach damit weitermache, werde ich dann noch klären.
Vielleicht sind die Nebenwirkungen geringer, wenn man das Avastin alleine bekommt. Ich möchte nicht alles auf Kosten der Lebensqualität tun.

Also nochmals vielen Dank und eine hoffentlich gute Woche für alle.

Liebe Grüße
Tina
Mit Zitat antworten