Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 14.04.2005, 12:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Iscador oder Lektinol ??? Dringend !

Liebe Simone,
hier im Forum haben fast alle betroffenen parallel zur Chemo immer nur ein Mistelpräparat bekommen. Man sollte da dem Onkologen/Artzt vertrauen - wenn er grundsätzlich Euer Vertrauen besitzt. Einge haben mit Lektinol andere mit Iscador gute Erfahrungen gemacht. Die KK zahlt eigentlich seit März 2004 alle Mistelpräparate.

Ich bin einen anderen Weg gegangen, aber nur weil ich nun seit fast 14 Monaten von meinem Hauptonkologen (habe noch einen, der ist auch verdammt gut) restlos überzeugt, sogar begeistert bin und u.a. es ihm zu verdanken habe, dass ich noch lebe:

Bin jetzt nach 3 gescheiterten Chemos (Gemzar, Alimta, Ukrain) jetzt bei der 4. Chemo (Xeloda). Mein Onkologe hat für jede dieser Chemos einen eigenen Wochen-Impfplan aufgestellt, praktisch für jede Chemoart individuell die Mistelpräparate ausgewählt, so dass ich bis jetzt mehr als 10 unterschiedliche Mittel gespritzt habe. Du kannst Dir zwar nach den Erfahrungen anderer hier im Forum eine Meinung bilden, entscheiden sollte aber immer der Arzt - wenn er Euer Vertrauen besitzt.
Mit Zitat antworten