Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1507  
Alt 18.10.2013, 23:04
Kampfküken Kampfküken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 424
Standard AW: Kampfküken kämpft weiter

Hallo Zusammen!

@Nicole
Siehste,genau DAS meine ich.Dieses Gefühl,keiner interessiert sich mehr für einen,wenn man aus dem Gröbsten raus ist.Mach Dampf da.Man hat doch nur das eine Leben und jede Nachsorge ist ja auch wieder mit komischen Gedanken verbunden.Ich sehe das mittlerweile etwas...wie soll ich sagen...lockerer...,nein,ich sag mir einfach nur,ich will es nicht mehr und bekomme es auch nicht mehr.Und wenn doch...ich weiß ja,was auf mich zukommt und wie ich damit umzugehen habe.Klingt jetzt ziemlich cool,aber letztendlich kann man es leider nicht so beeinflussen...

@Paula
Du bist echt der Burner
Ja,vielleicht hätte ich das in der Onko schon machen sollen.Die Augen hätte ich gerne gesehen
Aber wahrscheinlich hätte ich zu allem Übel noch eine Klage an den Hals bekommen

@all
Heute bin ich zu meinem Hausarzt gefahren,aber leider arbeitet der Freitags nicht und so bin ich zu einer Ärztin rein,die ich aber auch schon ein wenig kenne.Hab ihr alles erzählt,was die Seele angeht und auch von der Reha und der Onkologin,die mir nicht helfen kann/will...wie auch immer.
Sie hat sich sehr viel Zeit für mich genommen und irgendwann liefen dann die Tränen bei mir,weil ich merkte,es ist jemand da,der zuhört,der mich fragt,auf mich eingeht und der NICHT zur Familie gehört.Sie meinte,ich solle nochmal bei der Rentenversicherung anrufen und denen sagen,wenn sie noch was bräuchten,sollen die sich bei ihr melden.Außerdem soll ich jetzt Krankengymnastik machen,weil ich ja auch diese Schmerzen habe und zur Psychotherapeutin soll ich auch.Die ist aber leider grad zur Weiterbildung und erst Ende des Monats wieder da.Schitt timing
Bei der Krankengymnastik rufe ich dann Montag an,nachdem ich aus dem Kh gekommen bin.Da will ich hin,um mit dem Doc zu sprechen.Möchte doch den Port raushaben Ich hoffe,ich kann dann in 2 Wochen für 2 Tage rein,mal sehen.
Als ich vom Doc rauskam,hab ich gleich in der Onko angerufen.Sollte mich ja da nochmal melden,wegen des HNPCC´s.Es hieß,Frau Doc ruft zurück.Ich bin zu meiner Mama,liegt auf dem Weg und wartete auf den Anruf.Nach fast 2 Stunden hab ich da nochmal angerufen,da hieß es nur,da wäre Land unter und ich stünde auf der Rückrufliste.Bin dann heim gefahren und um 13 Uhr (dann macht die Onko auch freitags zu),ging mein Handy,die Onko.Leider war ich nicht schnell genug und als ich zurückrief (ne halbe Minute später),war dann schon der AB dran und scheinbar alle ausgeflogen.Das ist eine Frechheit hoch 3 und ich könnte da nur noch
Ich möchte am allerliebsten auf die Onko verzichten,so eine Sauerei,ich könnte im Strahl Aber leider leider ist man darauf angewiesen und die Ärztin weiß das auch.Ich versteh das nicht,die war noch nie so.Aber ich sag ja:Kein Krebs,keine Therapie-Mensch 2.Klasse
Bei der Rentenversicherung wurde mir gesagt,ich könne da mit einem Anwalt gegen gehen.Na hallo,soweit will ich ja nun auch nicht gehen.Aber ich werde jetzt erstmal irgendwann,wenn die Ärztin da ist,einen Termin zur Psychotherapie machen.Und dann eine neue Reha beantragen.Komme mir manchmal echt vor,als wäre ich meine eigene Sekretärin
Naja,so haben wir alle unserer Problemchen und immer wieder kämpft man um oder gegen irgendwas.Aber ob man letztendlich die Kraft und Lust dazu hat...is auch sch...egal.
Oh Leute,ich bin echt auf 180...
Sorry für soviel Wut im Bauch und ich danke Euch,daß ich mal wieder Luft ablassen konnte
Ich wünsche Euch ein angenehmes Wochenende.
Soll ja nochmal etwas wärmer werden und Schatzi ist schon wieder heiß aufs grillen
Laßt es Euch gutgehen.
LG,Kampfküken
Mit Zitat antworten