Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 29.07.2012, 23:23
ley ley ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2012
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 9
Standard AW: Niedrig malignes Non Hodgin Lymphom

Hallo! Ich war länger nicht im Forum und danke Euch Allen für die lieben und informativen Zuschriften.
Inzwischen habe ich eine 4-wöchige Antikörper Therapie mit Rituximab erhalten, die bei mir außer ein wenig Müdigkeit keine Nebenwirkungen bei mir hervor gebracht hat. Nun habe ich gerade eine Pause, dann beginnt bei mir eine wiederholte 4-wöchige Gabe in Verbindung mit einer Bestrahlung. Ich habe lange überlegt, ob ich in der Zwischenzeit wieder arbeiten soll. Habe mich dagegen entschieden. Ich finde, Krebs ist auch immer, ganz platt gesagt, ein Zeichen. Man sollte schauen, was besser laufen muss. Aber das muss Jeder für sich selbst entscheiden. Ich genieße nun die Zeit ganz Anders, mit meinen Kindern, mit meinem Mann und meinen Freunden. Ich habe nächste Woche Geburtstag und wünsche mir ein Fahrrad. Hier, wo ich wohne kann man super Fahrradtouren machen. Was ich immer noch nicht hin bekommen habe, ist mit dem Rauchen au
fzuhören. Ich nehme es mir jeden Tag vor und halte es nicht ein. Wie kann das sein? Hat Jemand von Euch damit Erfahrungen?
Und noch eine Frage: Gibt es irgendwelche Statistiken dazu, wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls ist, wenn ich dann im September mit der Therapie durch bin?
Erst einmal liebe Grüße.Ley
Mit Zitat antworten