Einzelnen Beitrag anzeigen
  #31  
Alt 18.10.2006, 17:08
Pago Pago ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2006
Beiträge: 4
Standard AW: missglückte Darmspiegelung...

Auf die Frage meines Allgemeinzustandes muss ich sagen, dass ich bereits am 05.09. Blutwerte und Abdomen-Leer-Röntgen hatte.

Blutwerte waren völlig OK, nicht mal der Entzündungswert wies irgendeine Merkwürdigkeiten auf.
Beim Abdomen leer wurde ungewöhnliche Stuhlansammlung und viele Gase entdeckt. Diese Untersuchung hatte ich im Krankenhaus, nachdem ich vom Hausarzt dorthin geschickt wurde. Sie wollten damals schon eine Darmspiegelung bei mir vornehmen, unter der Voraussetzung, dass ich 2 Tage dortbleiben muss. Wollt ich aber nicht, weil ich zu diesem Zeitpunkt ins Ausland fliegen und Sonne tanken wollte. Einfach mal entspannen. Dann besserte sich die Lage wieder, im Urlaub hatte ich kaum Beschwerden. Hier und da mal ein Ziepen, sonst nichts. Zu Hause angelangt, waren die Schmerzen auch wieder da. Dann wieder ne Woche nichts, dann wieder, bis ich schlußendlich einen Termin für die Darmspiegelung ausmachte.

Und jetzt der Schock: meine Darmwand ist verdickt, und ich weiß nicht mal, was ich daraus schließen soll!