Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 05.07.2016, 09:23
Adlumia Adlumia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 309
Standard AW: Mama ist Tod - Trauer

Liebe Lila,

es tut mir sehr leid, dass ihr eure Mutter verloren habt. Es ist schön, dass sie euch diese Aufzeichnungen hinterlassen hat, ich kann mir vorstellen, dass es euch sehr viel Kraft gibt.

Weißt du, ich denke, dass alle Gefühle in der Trauer ihre Berechtigung haben. Trauer ist nicht nur schwarz weiß, man kann lachen, vielleicht kurz darauf wieder weinen. Wehmut wechselt sich ab mit Dankbarkeit etc. Vielleicht gibt es da wirklich nichts, was es nicht gibt. Man durchlebt alle Gefühle sehr intensiv und deswegen ist es natürlich ok, dass es dir auch gut gehen darf, euch gut gehen darf!
Du darfst weinen, wütend sein aber genauso gut darfst du auch glückliche Momente erleben. Da ist nichts "richtig" und nichts "falsch". Wie du schon schreibst, es ist einfach das Leben. Nimm all deine Gefühle so an, wie sie gerade sind, ich denke das ist das einzige was man für sich selbst tun kann, sich von nichts und niemandem auch "verbieten lassen" wie man gerade fühlt, denn man Außenstehender versteht diese inneren Prozesse nicht.

Ich wünsche euch, dass ihr drei euch gegenseitig stützen könnt, immer mit liebevollen Gedanken an eure Mama. Ich wünsche euch, dass ihr den nötigen Halt beieinander findet, aber vielleicht auch bei anderen Menschen, die euch und eure Gefühle jetzt gerade so annehmen können, wie ihr seid/wie sie sind.

Viel Kraft!
Mit Zitat antworten