Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 02.02.2017, 20:29
b45 b45 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2015
Beiträge: 159
Standard AW: Lange Geschichte mit primär mediastinalen Keimzelltumor

Hi Swede,

erstmal, herzlich willkommen. Ich glaub viele müssen nach so einer Geschichte erst mal tief ein und ausatmen. Und dass viele von uns zum Teil gut nachvollziehen können, was du bisher durchgemacht hast.

Von meiner Seite - es freut mich, dass meine Geschichte andere positiv motivieren kann. Ich habe es ehrlich gesagt aus diesem Blickwinkel noch nicht gesehen, Du hast mir da ein wenig die Augen geöffnet.

Meine Fragen wären:

- kannst Du zurück zur GOT Chemo?
- kannst Du eventuell statt klassischem Taxol, nach Abraxane fragen, das ist auch Taxol aber statt dem blöden Lösungsmittel ist das Wirkstoff an ein Eiweiß gebunden, was eventuell für bessere Aufnahme, vor allem in den Krebszellen, sorgen könnte.
- hast Du psychologische Therapien in Anspruch genommen? Damit meine ich echte Profis die ganz tief graben können.

LG
b45

Geändert von gitti2002 (02.02.2017 um 21:21 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten