Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 10.11.2017, 10:30
Charly555 Charly555 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2013
Beiträge: 19
Standard AW: Hochrisikofamilie und kein Gendefekt

Hallo Desiree,

witzig ... ich bin auch im RdI

Bei meiner ersten Besprechung März 16 im RdI (davor war ich bei der Genetik in der Lachnerstrasse) - wurde mir angeraten die Eierstöcke zu entfernen. Daraufhin bin ich zu meiner FA ... und die hat mich weiter überwiesen.
Operiert wurde drei Wochen später ich in der Tagesklinik MedNord bei Dr. Pfütz.... (leicht zu googlen) ... es gab keine Voranfrage bei der KK und es gab danach auch keinerlei Probleme ... Dr. P. meinte, dass diese OP bei diesem Gen öfters gemacht werde ...

Ob die Tatsache, dass ich an einem hormonpositiven CA erkrankt war, eine zusätzliche Empfehlung oder Durchsetzung ausmacht, kann ich dir nicht sagen. Wie alt bist du denn? Da ich bereits 47 Jahre alt war ... Kinderplanung abgeschlossen ... hatte man mir das angeraten.

Wie und wo meine Studie genau gemacht wird, kann ich dir nicht sagen ... die engmaschige Kontrolle wird im RdI gemacht ... und auch da gibt es jedes mal neue Richtlinien für Palb2.

Viele liebe Grüße
Charly
Mit Zitat antworten