Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 17.09.2018, 15:57
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 231
Standard AW: Lympknoten im Abdomen >2cm

Also vor der OP an sich musst du keine Angst haben. Auch sind 2 Lymphknoten nicht die Welt. Kenne Leute mit 97 entfernten LKs und auch hier im Forum kommt es eher seltener zu Wasseranlagerungen. Hier haben auch einige eine RLA (ich auch). Da werden in der Regel zwischen 10-30 LKs entfernt und man liest eher selten von Wasseranlagerungen. Leiste und Lunge sind auch weit entfernt, wäre wohl eher im Bein, wenn überhaupt.

Die Frage wäre eher, was ist, wenn was drin ist. Dann würde eh ne Chemo anstehen vermute ich, weil dir keiner garantieren kann, dass das Zeug nicht klein schon weiter vorgerückt ist. Chemo greift halt systemisch an.

Was hat der Berliner Prof gesagt? OP oder Chemo? Mit meiner Erfahrung und meinem nicht-profressionellen Wissen (kein Arzt), würde eher zur Chemo neigen bei einer unklaren Lage.
__________________
Mein persönliches Krebstagebuch: https://krebskrampf.de/
__________________
1/18: Innere Blutung - Entfernung eines Bauchhodens (nonseminom 90% Chorionkarzinom / 10% seminom, Beta HCG bei 26.000)
2/18 - 5/18: 4xPEB (danach: Marker negativ)
6/18 offene, linksseitige RLA (2 cm Resttumor und 14 LKs entfernt: tumorfrei)
9/18: MRT: sauber
--------------------------------------
1/19 nächstes MRT
--------------------------------------
Mit Zitat antworten