Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 25.11.2017, 19:44
schnuppsterne schnuppsterne ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2017
Beiträge: 1
Standard Brauche Hilfe bei Erklärung des Befunds

Hallo zusammen,

mir wurden vor 2,5 Wochen 2 Leberflecke entfernt. Beide waren verändert, bei einem war der Befund: Kongenitaler Naevuszellnaevus mit junktionaler Melanozytendysplasie (ICD-O M8720/; ICD-10 (D22.9)).

Der war wohl nicht so schlimm, der andere mehr. Könnt ihr mir den "übersetzen":
Melanozytärer Naevus mit atypischen Melanozyten. Überwiegend im Bereich der Basaltzellschicht aber auch in höheren Epithelschichten einzelne Melanozyten und melanozytäre Nester. Stellenweise Konfluenz der Nester. Impappillarkörper um verlängerte Reteleisten ausgeprägte Fibrose und lymphozytäre Infiltrate. Zur Tiefe hin klerner kernige dermale Naevuszellen.

Diagnose: Dysplasticsher Naevuszellnaevus mit schwerer Melanozytenatypie.
(ICD-O M 8000/1; ICD-10 (D48.9)
Resektionsränder in den vorliegenden Schnittpräparaten frei.

Mein Arzt meinte, ich hätte Glück gehabt, auf die Frage, ob nochmal zur Sicherheit um die Wunde herum nachgeschnitten werden sollte, verneinte er.

Danke für Eure Hilfe!

Geändert von gitti2002 (26.11.2017 um 02:53 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten