Einzelnen Beitrag anzeigen
  #76  
Alt 14.04.2012, 15:29
Benutzerbild von ronin1970
ronin1970 ronin1970 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2008
Beiträge: 179
Standard AW: Diagnose: IPMN intraduktale muzinöse Neoplasie des Pankreas

Hallo Michi1972,

vielen Dank für Deine Nachricht; die bringt mir jetzt auch wieder etwas nach vorn ! Mein Schmerztherapeut ist der Auffassung, daß meine Rückenschmerzen von einer geringen Arthrose (degenerative Veränderungen) der Wirbelkörper verursacht werden.
Nach nun einer wiederholten Schmerztherapie mit Einspritzen eines Schmerzmittels (Bupivacain) + Kortisonpräparates direkt in den Wirbelkörper bin ich nun nach der 2. Sitzung für 3-4 Wochen fast völlig schmerzfrei gewesen. Nun bin ich wenigstens soweit, daß eine Methode recht gut hilft, meine Schmerzen fast vollständig auszuschalten.
Vielleicht kann die anderen Medikamente langsam runterfahren ?!
Hatte nun auch gelesen, daß man eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse/ Gallenblase/-Gänge bekommen kann, nach längerer Einnahme von Opioiden (also z.B. Morphium), da der Druck in den Gallengängen sowie Ausführungsgängen erhöht wird...und dieses die Organe dadurch schädigen kann.
__________________
Meine geliebte Mutter letztendlich im Juni 2004 an BSDK verstorben !

Bei mir wurde im August 2008 ein Tumor (IPMT) am Bauchspeicheldrüsenkopf entdeckt ! Pankreaskopfresektion (ohne Chemo- oder Strahlentherapie) im August 2008.

Mit Zitat antworten