Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 08.11.2016, 22:34
Mona67 Mona67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Ort: Im schönen Harz
Beiträge: 35
Standard Ich bitte um Rat von euch

Hallo ihr Lieben,

kurz zu mir: bin 49 Jahre alt, hatte Eierstockkrebs, ein paar Jahre später Rektumkrebs und 2 Jahre später (2014) Lungenmetas vom Darmkrebs. In der Familie meines Vaters (rückverfolgbar bis zu den Urgroßeltern) sind ALLE an verschiedenen Krebsarten gestorben, einschließlich meines Vaters und meiner Schwester (2012). Leber-, Lungen-, Brust-, Prostata-, Blasen-, Bauchspeicheldrüsenkrebs, alles dabei. Eierstock- und Darmkrebs habe ich neu eingeschleppt.
Seit ca. 3 Wochen macht sich bei mir tief im Unterbauch, von rechts beginnend und nach links rüberziehend ein Ziehen mit teilweise Zwicken ständig bemerkmar. Ich kann es nicht genau definieren, außer dem Zwicken sind es keine Schmerzen, eher unangenehm und ständig da. Das Ziehen geht auch bis zum Rücken in Kreuzbeinhöhe rein. Es ist in allen Positionen da, egal ob liegen, sitzen oder gehen.
Ich habe im Februar 2017 wieder einen Termin zur Nachsorge beim Onkologen und meine Frage an euch ist, ob ihr solange abwarten und beobachten oder ob ihr euch vorher schon melden würdet. Vielleicht hat ja jemand auch schon Ähnliches erlebt von euch und kann mir da weiterhelfen.

Liebe Grüße
Mona67
Mit Zitat antworten