Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 06.09.2016, 10:39
Rena_1953 Rena_1953 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2009
Beiträge: 80
Standard AW: Diagnose Cup Cancer

Hallo Daniel!
Es geht mir erstaunlich gut.
Nachdem ich nicht mehr einen Schritt laufen konnte, kann ich mit Rollator kleine Strecken laufen und mit Gehhilfe sogar langsam Treppen gehen.
Ich bin zuerst wegen Schleimbeutelenzündung an der linken Schulter behandelt worden, drei Monate lang, war zum Schluss wie ein dickes Ei. Nach der Bestrahlung ist das unheimliche Teil regelrecht zusammengeschmolzen.
Die Schmerzen sind seit der Bestrahlung kontinuierlich besser geworden. Vielleicht hilft das Ibandronat?
Eine Stelle an der Leber, bei ansonsten regelrechter Leber (unklar ob Hämangiom oder solitäre Lebermetastase mit 1,4 cm Größe) war im Ultraschall schon zweimal nicht mehr zu finden. Ansonsten waren die Ultraschalluntersuchungen des Bauchraumes ohne Befund.
Ich hatte Verdacht auf Lungenmetastasen (bei Bronchoskopie und Lavage nicht eindeutig nachweisbar). Da ich sowieso eine Therapie mit Taxol und Avastin erhalte, keine weiteren diagnostischen Schritte.
Mein Husten ist SEHR rückläufig.
Nächste Woche muss ich zum Thorax- und Abdomen CT um zu sehen, was sich konkret tut.
Ich weiß, dass ich in einer palliativen Situation bin, hoffe aber Zeit zu gewinnen. Angst habe ich trotzdem, versuche aber trotzdem den Kopf oben zu halten.
Danke, dass du gefragt hast!
Liebe Grüße Irene
Mit Zitat antworten